Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.1995

Power-PC-CPU in Amiga-Rechnern

BENSHEIM (pi) - Starke Wiederbelebungsversuche der Amiga-Plattform sind seit der Uebernahme von Commodore durch die Escom AG zu verzeichnen. Pietro Tyschtschenko, Chef der in Bensheim ansaessigen Amiga Technologies, kuendigte nun an, dass der Power-PC-Prozessor die CPU fuer kuenftige Generationen von Amiga-Rechnern sein wird. Noch im ersten Quartal 1996 soll der erste PC mit dem 604-Chip verfuegbar sein.

Derzeit wird in den Labors das Amiga-Betriebssystem auf den RISC- Chip portiert. Das soll aber nur ein erster Schritt sein. "Unser Ziel ist es, das Amiga-OS unabhaengig von der Hardware zu machen und zukuenftige Portierungen auf andere Plattformen zu ermoeglichen", sagte Tyschtschenko. Geplant sind zudem Erweiterungen der Systemsoftware.

Ueber die Zusammenarbeit mit Phase V will man ausserdem die Power- PC-Platinen als Upgrade fuer die bestehenden Amiga-Reihen "A1200", "A3000" und "A4000" verfuegbar machen.