Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.12.1996 - 

Powerbuilder läuft unter Sun Solaris

Powersoft erweitert Angebot um neue Werkzeug-Versionen

Die Version 1.5 des Entwicklungswerkzeugs wartet mit neuen Komponenten, Assistenten und Drag-and-drop-Funktionen auf, die die Erstellung von Applikationen erleichtern sollen. Um die Client-Server-Entwicklung zu vereinfachen, wurde die sogenannte Datawindows-Technologie implementiert, die es erlaubt, Daten ohne vorhergehende Programmierung zu analysieren, zu präsentieren und auszudrucken.

Darüber hinaus ermöglichen es integrierte, vordefinierte Active-X-Komponenten, Internet-Features wie Mail, Datenaustausch oder Winsock-Support in eigene Anwendungen einzubinden. Optima++ 1.5 ist künftig in drei Varianten verfügbar: als Developer-, Professional- und Enterprise-Edition. Die Developer-Ausführung kostet im Einführungspreis bis Ende des Jahres rund 300 Mark. Danach soll das Tool für knapp 800 Mark angeboten werden. Die Preise für die Professional- sowie Enterprise-Edition sind auf Anfrage erhältlich.

Tool für das Web erweitert

Gleichzeitig hat Powersoft die Verfügbarkeit von "Powerbuilder Enterprise 5.0 für Unix" bekanntgegeben. Das Paket läuft unter Sun Solaris und ermöglicht es, kompilierte Powerbuilder-Objekte auf Servern und Clients im gesamten Netzwerk zu verteilen, um so die Performance zu verbessern und die Verwaltung der Applikationen zu erleichtern. Durch die Unterstützung der Web-PB-Technologie lassen sich nun auch dynamische, datengesteuerte WebServer-Anwendungen implementieren. Die Kombination von Powerbuilder und Web PB erlaubt laut Anbieter die Entwicklung von Client-Applikationen für das Web, die von Anwendern direkt aus dem Desktop-basierten Web-Browser angesprochen werden können.

Powerbuilder Enterprise 5.0 für Unix unterstützt die direkte Anbindung an Informix-Datenbanken, heißt es beim Hersteller aus München. Darüber hinaus werden direkte Treiber für Sybase SQL Server 11, Microsoft SQL Server und Oracle 7 mitgeliefert. Zu den weiteren Neuerungen des Tools gehören verbesserte GUI-Kontrollen, die bei der Erstellung von Benutzeroberflächen dienen sollen. Zu guter Letzt wurde ein erweiterter Powerscript-Editor hinzugefügt, der automatische Formatierung sowie Drag and drop unterstützt.