Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.08.2000 - 

Universität Saarbrücken lehrt künftig Medien-Management

Praxisnahes Studium qualifiziert zum MBA Europe

SAARBRÜCKEN (CW) - Drei berufsbegleitende Aufbaustudiengänge zum MBA Europe (MBA = Master of Business Administration) bietet das Europa-Institut der Universität des Saarlandes, Saarbrücken, ab Oktober 2000 erneut an. Neu im Programm ist der Studienschwerpunkt "Media Management".

Auf dem Lehrplan des Studiengangs Media Management stehen unter anderen Medienökonomie und -politik, Electronic Enterprise sowie International Human Resources Management (HRM). Hinzu kommen die wirtschaftswissenschaftlichen Lehrinhalte, die der Studienschwerpunkt mit den beiden MBA-Studien "General Management" sowie "Public Administration" gemeinsam hat.

Das Programm ist auf die Bedürfnisse der Wirtschaft sowie national und weltweit tätiger Organisationen und Verwaltungen zugeschnitten. Aktive Förderungen erhalten die drei wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge unter anderem durch die Bundesregierung und die EU-Kommission.

Auch als Teilzeitstudium für BerufstätigeIm Rahmen von Vortragsreihen diskutieren international anerkannte Experten europäische Integrationsfragen. Interkulturelle Erfahrungen sammeln die Studierenden auf Studienreisen. Hier sind Unternehmensbesichtigungen, gemeinsame Lehrveranstaltungen mit örtlich ansässigen Universitäten sowie Diskussionen mit öffentlichen Institutionen geplant. Die bisherigen Reisen führten unter anderem nach Bulgarien, Polen und Rumänien.

Bei Interesse können sich die Studierenden in laufende Forschungsprojekte der Direktoren des Europa-Instituts einklinken. Hier warten vielfältige Themen zur Handels- und zur Organisationsforschung auf ihre Bearbeitung. Im neuen Studiengang Media Management können die Studenten bei Orga TV, dem deutschen Internet-Live-Fernsehsender, mitwirken.

Die Studiendauer beträgt maximal acht Semester für berufsbegleitend Studierende. Vollzeitstudenten erlangen ihren MBA nach drei Semestern: Sie absolvieren ihre 15 je einwöchigen Blockveranstaltungen in zwei Semestern und treten dann in die Prüfungsphase ein. Teilzeitstudenten können ihre Blockveranstaltungen auf bis zu sechs Semester verteilen, bevor ihre Magisterphase beginnt.

Gerade für die berufsbegleitende Option verzeichnet das Europa-Institut steigendes Interesse: Im vergangenen Jahr studierte bereits jeder zweite Teilnehmer "Part Time". Diese Option ist besonders interessant für künftige Führungskräfte, die ihr berufliches Weiterkommen nicht durch eine längere Abwesenheit von der Arbeitswelt verzögern wollen.

Auch für Unternehmen bietet das berufsbegleitende Studium Vorteile: Sie gewähren ihren High Potentials eine attraktive Zusatzleistung und profitieren gleichzeitig vom Personalentwicklungsprogramm. Part-Time-Studierende treffen daher eine entsprechende Vereinbarung mit ihrem Arbeitgeber. In der Regel nutzt der Arbeitnehmer einen Großteil seines Jahresurlaubs für den Aufbaustudiengang, der Arbeitgeber legt dieselbe Zeit in Form eines bezahlten Urlaubs dazu. Zulassungsbedingungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie gute Englischkenntnisse. Auch ein Fachhochschulstudium kann bei fünfjähriger einschlägiger Berufserfahrung anerkannt werden. Informationen sind erhältlich unter der Telefonnummer 0681/302-4581 sowie im Internet unter http://www.europa-institut.com.