Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.10.1990 - 

VDI mit umfangreichem Programm auf der Systec

Praxisorientierte Hinweise für die Einführung von CIM

DÜSSELDORF (CW) - Zu Tutorien und Kongressen rund um das Thema "CIM" lädt der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) zur Systec nach München ein. Das Programm umfaßt ein breites Themenspektrum von CIM-Management bis zur Wirtschaftlichkeit von CAD-Systemen.

Zum Themenkreis "lnformationstechnik in CIM" führt der VDI am 22. Oktober zwei parallele Tutorien durch, die sich insbesondere an Mitarbeiter im Engineering-Bereich wenden. Schwerpunkte des Tutoriums Datenmodellierung, DB-Management und SQL.

Im Tutorium über "Kommunikationstechnik" werden neben einem Überblick über Bussysteme unter anderem folgende Bereiche behandelt: Anwenderschnittstelle (MMS), Token Bus in MAP, Ethernet sowie Netzmanagement.Wettbewerbsvorteile durch Rechnerintegration

Der internationale CIM-Kongreß vom 22. bis 24. Oktober soll umfassend über bereits vorliegende Erfahrungen informieren und praktische Empfehlungen für einen sinnvollen CIME-Einstieg geben. In der Plenarveranstaltung werden Wettbewerbsvorteile durch Rechnerintegration sowie technische, organisatorische und wirtschaftliche Maßnahmen zur CIM-Einführung vorgestellt.

In den Fachvorträgen kommen unter anderem CIM-Management, flexible Fertigung sowie Kommunikations- und Datenbanktechnik zur Sprache.

Die Teilnehmer erhalten einen Tagungsband mit allen Referaten sowie den Band "CIM-Management" aus der Buchreihe "Rechnerintegrierte Konstruktion und Fertigung".

Dem CIM-Kongreß folgt am 24. und 25. Oktober eine CAD-Tagung, die den Bereich Entwicklung und Konstruktion innerhalb der CIM-Kette behandelt.

Schwerpunkte im ersten Teil der Veranstaltung sind Befragungsergebnisse über die praktische Nutzung der CAD-Technik sowie eine Beanspruchungsanalyse der rechnerunterstützten Konstruktionsarbeit.

Anhand einer neuen VDI-Richtlinie wird darüber hinaus die Wirtschaftlichkeit von CAD-Systemen erläutert. Im Mittelpunkt steht die Frage: "Integration und Arbeitsteilung - ein unlösbarer Gegensatz?"

Am zweiten Tag des CAD-Kongresses finden vier Parallelveranstaltungen zu folgenden Themen statt:- CAD in der Informationstechnik,- CAD in der Eletrotechnik/ Elektronik,- CAD im Bauwesen sowie- CAD in Maschinen- und Fahrzeugbau.

Fünf VDI-Berichte dokumentieren die Vorträge dieses Kongresses. Erhältlich ist darüber hinaus eine Broschüre über die neue VDI-Richtlinie zu den Themenkreisen "Einführungsstrategien und Wirtschaftlichkeit von CAD-Systemen."

Informationen: VDI Verein Deutscher Ingenieure, Postfach 11 39, 4000 Düsseldorf 1, Telefon 02 11/62 14-2 39 (CAD-Kongreß), -575 (CIM-Veranstaltungen).