Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1994

Praxistrainer SAP R/3 - Grundlagen, Architektur, Anwendung

CDI (Hrsg.), Markt & Technik, Haar bei Muenchen, 1994, 434 Seiten, 79 Mark

Kaum ein Softwarepaket ist seit dem letzten Jahr solch ein thematischer Dauerbrenner wie R/3 von der SAP AG. Kein Wunder, denn es ist fast die einzige Software, die abteilungsuebergreifend und integriert saemtliche Datenstroeme zusammenfasst und in fast jede erdenkliche Anwendung exportiert. Der Erfolg der Software ist geradezu unheimlich; der Hersteller kommt mit Schulungen kaum hinterher und bedient sich diverser Partnerfirmen.

Der vorliegende Praxistrainer wendet sich an R/3-Einsteiger, die sich noch nicht allzutief in das System eingearbeitet haben. Zunaechst beschreiben die Autoren grundlegend, welche Systemwelten und Software-Architekturen sich hinter dem Bildschirm verbergen. Das erste Kapitel erlaeutert anhand vieler Bilder und Grafiken die grundlegenden Elemente der Bedieneroberflaeche und den R/3- spezifischen Umgang mit Maus und Tastatur.

Weitere Themen sind die Funktionen zur Pflege und zum Ausdruck von Daten, die verfuegbaren Hilfemenues und die anwendungsspezifischen Voreinstellungen. Zusaetzlich werden Moeglichkeiten aufgezeigt, das Paket mit eigenen Programmen zu ergaenzen. Den eigentlichen Hauptteil des Buches machen detaillierte Informationen zu den wichtigsten betriebswirtschaftlichen Anwendungen aus: Finanzwesen und Controlling sowie Material- und Fertigungswirtschaft.

Lesern, die von konkreten Einfuehrungsprojekten betroffen sind, widmet sich ein separates Kapitel. Die Darstellung eines kompletten Projektablaufs beginnt mit der Voranalyse (in der Praxis meist von einem Berater begleitet) und endet mit dem Produktionsstart. Da die Anpassung von R/3 an die betriebsspezifischen Besonderheiten Voraussetzung fuer die Inbetriebnahme und erfolgreiche Einfuehrung ist, zeigt der letzte Abschnitt

Anforderungsprofile, die Arbeitsmarktsituation und Karrierechancen fuer SAP-Spezialisten auf.

Das Buch nimmt fuer sich in Anspruch, Antworten auf die in der Praxis am haeufigsten gestellten Fragen zu geben. Ein hehres Ziel im Zusammenhang mit dem Mammutpaket R/3 deshalb, weil die Software zwar weit verbreitet, aber erst seit relativ kurzer Zeit im Einsatz ist beziehungsweise in vielen Unternehmen gerade erst installiert wird. Mit den richtig dummen Fragen und entsprechender Fachliteratur ist erst in den kommenden zwoelf Monaten zu rechnen.

Konsequent mit praktischem Bezug geschrieben, bietet der Titel dem Leser jedoch eine fundierte Einfuehrung in die typischen Einsatzgebiete des Programms, die Leistungsmerkmale, die fuer den Erfolg von SAP verantwortlich zeichnen, und die erforderliche Systemumgebung und Infrastruktur. Unternehmen, die SAP R/3 einfuehren wollen, sollten dieses Buch nicht nur dem Projektleiter, sondern guten Gewissens auch den Benutzern zur Verfuegung stellen.