Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1994

Predictive Pipelining reduziert den Rechenaufwand im Ethernet Cogent praesentiert PCI-Adapter zur Leistungssteigerung im Netz

FRIDAY HARBOR (pi) - Die Cogent Data Technologies Inc., Friday Harbor, erweitert ihr Angebot an Netzwerkkarten. Neben einem

PCMCIA-Adapter ergaenzt Cogent die "Emaster+"-Produktfamilie mit einem Board fuer PCI-Architekturen, um so dem steigenden Bedarf an hohen Bandbreiten gerecht zu werden. Zusaetzlich ist die Karte mit der Predictive-Pipeline-Technologie ausgestattet.

Im Gegensatz zu herkoemmlichen Rechnerarchitekturen wie EISA oder ISA erlaubt der PCI-Bus eine hoehere Uebertragungsrate, verbunden mit einer geringeren CPU-Belastung. Dieser Aspekt ist laut Cogent insbesondere fuer Netzwerk-Server von Bedeutung, da an diese hohe Rechenanforderungen gestellt und damit die Performance des Gesamtnetzes beeinflusst wird. Hier ist laut Hersteller mit dem "EM 960"-PCI-Adapter, der sich automatisch konfiguriert, eine deutliche Leistungssteigerung moeglich.

Darueber hinaus reduziert Cogents eigene Technologie, das Predictive Pipelining, den Rechenaufwand beim Paketieren der Ethernet-Daten. Dazu behandelt die Hardware Nachrichten nicht in Form kleiner Datenpakete, sondern als Einheit und erreicht so eine effektivere Auslastung der Kabelbandbreite und der Rechner-CPU.

Zur weiteren Steigerung der Performance im Netz ist das Board fuer die Full-Duplex-Ethernet-Technologie ausgelegt. Dadurch wird in 10Base-T-Umgebungen mit Hilfe von Switches eine Verdoppelung der Bandbreite von 10 auf 20 Mbit/s erreicht. Neben Cogent unterstuetzen diese Technik momentan Kalpana, IBM, Compaq, Cabletron und Synoptics.

Packetadapter verwendet auch Predictive-Pipelining

Um ein effizientes Internetworking zu ermoeglichen, wird der PCI- Adapter mit einer Multiprotokollsoftware ausgeliefert. Mit "Winnet plus" koennen simultane Verbindungen zu verschiedenen Netzwerk- Betriebssystemen aufgebaut werden. Unter anderem laesst sich so die Anbindung an die Protokolle von Netware, Vines, LAN Manager, Windows for Workgroups, IBM LAN Server und Apple AFP realisieren.

Mit der Multiprotokollsoftware ist auch der PCMCIA-Pocketadapter "EM 595" ausgestattet. Unter Verwendung der Predictive-Pipelining- Technologie uebertraegt das Geraet vom Typ PCMCIA-II Daten mit einer Transferrate von 706 KB/s und ist damit laut Hersteller um 67 Prozent schneller als die Produkte der Wettbewerber.