Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.1995

Preis wird bei 800 Mark liegen Intel liefert in einer Woche Pentium-Overdrive-CPUs aus

MUENCHEN (CW) - Intel wird in einer Woche mit der Auslieferung der Pentium-Overdrive-Prozessoren fuer 486-Rechner beginnen. Vorerst wird allerdings nur die 63-Megahertz-Variante fuer 800 Mark erhaeltlich sein, die 83-Megahertz-Version laesst weiter auf sich warten. Parallel dazu senkte Intel die Preise der Standard-486- Prozessoren um bis zu 31 Prozent.

Mit 18 Monaten Verspaetung liefert Intel den ersten Pentium- Overdrive-Prozessor aus, der in PCs mit einer Bus-Taktrate von 25 Megahertz (CPU-Takt: 25 oder 50 Megahertz) eingesetzt werden kann. Mit dem 63-Megahertz-Chip soll sich die Leistung nach Herstellerangaben nahezu verdoppeln.

Die 83-Megahertz-Version des Chips fuer 486-PCs mit einer Taktrate von 33 Megahertz wird noch bis Mitte des Jahres auf sich warten lassen, schreibt die CW-Schwesterpublikation "Infoworld" in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Verzoegerung sei auf zu viel Ausschuss bei der Produktion der Prozessoren zurueckzufuehren, erklaerte Intel gegenueber der US-Zeitung.

Im Inneren enthalten beide Overdrive-CPUs den Kern des Pentium- Prozessors, doch die Verbindung nach aussen laeuft ueber einen 32 Bit breiten Daten-Bus, statt mit dem 64-Bit-Bus der Standard-Pentium- CPU. Diesen Engpass will Intel aber mit einem aussergewoehnlich grossen eingebauten Cache von 32 KB (Zwischenspeicher) auf dem Prozessor ausgleichen. Die Floating-point Unit (FPU) der Overdrive-Prozessoren arbeitet mit der korrigierten Rundungsfunktion ohne den Fehler, der Ende letzten Jahres entdeckt wurde.

Vor dem Kauf empfiehlt sich ein Blick in Intels "Verification List", wo einige hundert Overdrive-kompatible PCs aufgefuehrt sind. Sie sollte in Intels Compuserve-Forum (Go Intel, "The Intel Forum") zu finden sein, was sie bei Redaktionsschluss aber noch nicht war. Eine Supportmitarbeiterin bestaetigte, dass bis zur Freigabe der Information noch rund zwei Wochen vergehen werden. Fuer Fragen steht Intels Kundendienst in England unter der Rufnummer 0044/179 342 13 33 zur Verfuegung. Der Faxback-Dienst kann unter der Nummer 0044/179 343 25 09 erreicht werden.

Infolge des Erscheinens der Overdrive-Prozessoren sinken die Preise der normalen 486-CPUs. Die groessten Reduktionen gab es bei den Modellen "486DX2-50", "486DX2-40", und "486DX-33". Sie wurden um 31 Prozent oder 47 Dollar billiger und kosten jetzt 102 Dollar.