Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.05.1986 - 

Durch Fertigung in Japan möglich:

Preisrutsch bei Oasys auf der Comdex 86

SAN DIEGO (CWN) - Als "leise Alternative zum Typenraddrucker"

will die Oasys Inc. zur Comdex 86 einen Low-end-Laserdruckerg vorstellen, der mit einem voraussichtlichen Preis von 1895 Dollar um rund 100 Dollar billiger sein wird als das Konkurrenzprodukt Kiss von QMS Inc.

Der Drucker mit der Bezeichnung Laserpro Express soll pro Minute acht Seiten bedrucken können. Als Grund für den Preisrutsch des neuen Produkts gab John Whalen, Senior Vice-President bei Oasys an, daß man das Innenleben des Laserprinters beim japanischen Kopiererhersteller Mita Corp. fertigen lasse, was die Kosten entschieden drücke. Der Drucker unterstütze ferner Fonts mit 10-Bit-Muster und soll auch unterschiedliche Schriftarten wie Fett- und Schrägdruck aufs Papier bringen.

Laut Oasys liegt die Maximalkapazität beim Druck bei rund 10 000 Seiten pro Monat, bis eine Wartung vonnöten sei, wobei dies jedoch nach Whales Worten durch den modularen Aufbau des Gerätes "wesentlich vereinfacht" werden konnte. Da der Drucker zwar für den Grafikeinsatz mit einer Leistung von 300 Druckpunkten pro Zoll ausgelegt ist, der allerdings nur auf einem Achtel der üblichen Blattgröße darstellbar ist, soll der Laserpro Express hauptsächlich dort zum Einsatz kommen, wo man mehr Text als Grafiken auf Papier benötigt, sagte Whalen. Das Gerät emuliere den Epson FX-80, den Qume Spring 11, Diablo 630 sowie die HP-Laserjetdrucker. Trotz der eingeschränkten Möglichkeiten der Grafikfähigkeit der Maschine hofft man, dies durch den niedrigen Preis bei Oasys kompensieren zu können.