Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.2008

Preisverfall lässt TomTom-Ergebnis im 1Q um 83% einbrechen

AMSTERDAM (Dow Jones)--Die TomTom NV hat im ersten Quartal 2008 einen Gewinneinbruch um 83% hinnehmen müssen. Das Nettoergebnis sei auf 7,3 (44,0) Mio EUR gefallen, teilte der Navigationsgerätehersteller aus Amsterdam am Mittwoch mit. Analysten waren von einem Nettoergebnis von 8,9 Mio EUR ausgegangen.

AMSTERDAM (Dow Jones)--Die TomTom NV hat im ersten Quartal 2008 einen Gewinneinbruch um 83% hinnehmen müssen. Das Nettoergebnis sei auf 7,3 (44,0) Mio EUR gefallen, teilte der Navigationsgerätehersteller aus Amsterdam am Mittwoch mit. Analysten waren von einem Nettoergebnis von 8,9 Mio EUR ausgegangen.

Hintergrund seien die sinkenden durchschnittlichen Verkaufspreise für Navigationsgeräte, so TomTom: Im Schnitt lagen die Preise für Navigationsgeräte im ersten Quartal mit 117 EUR 17% unter denen des vierten Quartals 2007.

Der Umsatz des Unternehmens, das den Digitalkartenhersteller Tele Atlas übernehmen will, sank um 11% auf 264 (296) Mio EUR. Hier hatten die Marktbeobachter 269 Mio EUR erwartet. Dagegen lieferte TomTom 2 Mio Navigationsgeräte aus, 50% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Marktführer im Bereich portabler Navigationsgeräte hatte Anfang des Monats seine Umsatzprognose für das erste Quartal auf 260 Mio EUR bis 270 Mio EUR gesenkt. Händler hätten vor allem in Europa ihre Lagerbestände stärker als erwartet reduziert, hieß es damals. Im Zuge dessen habe TomTom ihre Preise früher als geplant gesenkt. Dies sei auch angesichts der für das zweite Quartal geplanten Einführung neuer Produkte geschehen. Deshalb rechne man im Gesamtjahr mit einem Umsatz von 1,8 Mrd bis 2,0 Mrd EUR, mit einer operativen Marge von 20% und einer Bruttomarge von bis zu 40%. Zuvor hatte TomTom noch einen Umsatz von 2,0 Mrd EUR bis 2,2 Mrd EUR in Aussicht gestellt.

An der Übernahme des Digitalkartenherstellers Tele Atlas will TomTom festhalten. Eine endgültige Entscheidung zur kartellrechtlichen Prüfung durch die EU-Kommission wird für den 21. Mai erwartet.

Webseiten: http://www.tomtom.com http://www.teleatlas.com -Von Tjeerd Wiersma, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/pia/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.