Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.2008

Premiere sieht 08 Verlust/Gespräche über Kredit-Restrukturierung

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Premiere AG erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Verlust auf EBITDA-Basis. Als Konsequenz habe das Unternehmen Gespräche mit seinen Banken über die Restrukturierung von Kreditvereinbarungen aufgenommen, teilte der Bezahlsender am Donnerstag mit. Premiere sei zuversichtlich, eine Einigung mit den Banken zu erzielen. Nähere Details wurden nicht genannt.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Premiere AG erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Verlust auf EBITDA-Basis. Als Konsequenz habe das Unternehmen Gespräche mit seinen Banken über die Restrukturierung von Kreditvereinbarungen aufgenommen, teilte der Bezahlsender am Donnerstag mit. Premiere sei zuversichtlich, eine Einigung mit den Banken zu erzielen. Nähere Details wurden nicht genannt.

Beim EBITDA geht Premiere 2008 von einem Minus von 40 Mio bis 70 Mio EUR aus. Unberücksichtigt in der Prognose seien mögliche positive Einmaleffekte aus dem weiteren Verkauf von Free-TV-Übertragungsrechten an der Fußball-Weltmeisterschaft 2010. Bislang hatte das Unternehmen keine Prognose abgegeben.

Weiter teilte der Konzern das Ausscheiden des Finanzvorstandes Alexander Teschner aus dem Amt mit sofortiger Wirkung mit. Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt Vorstandsvorsitzender Mark Williams die Verantwortung für das Finanzressort.

Die News Corp, der auch Dow Jones und damit diese Nachrichtenagentur gehört, ist derzeit mit 25,01% an Premiere beteiligt.

DJG/nas/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.