Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.11.1995

Pressespiegel

Das "Manager Magazin" ueber unfreiwillige Herstellerbindung:

MM: Aber wer einmal SAP kauft, haengt doch mindestens zehn Jahre an der Leine?

Hopp: Oder an der Leine eines anderen Anbieters. Es gibt bei der Standardsoftware keine herstelleruebergreifenden Normen. Sicher, je mehr sich der SAP-Standard ausbreitet, um so mehr hat er auch Chancen, zum Industriestandard zu werden.

Die "Sueddeutsche Zeitung" kolportiert eine ministerliche Prognose: Die Telekommunikation wird nach Ansicht von Bundespostminister Wolfgang Boetsch von ihrer wirtschaftlichen Bedeutung her zur Jahrtausendwende die Automobilwirtschaft ueberholt haben. Boetsch sagte beim Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Fulda, die Telekommunikation sei ein enormer Markt, dessen Volumen von gegenwaertig rund 80 Milliarden auf rund 115 Milliarden Mark im Jahr 2000 wachsen werde.

Der "Spiegel" sah sich in Internet-Cafes um: "So spannend ist es noch nicht", urteilt Ingenieur Alistrair Cussen, 25, nach seiner ersten Fahrstunde auf der Datenautobahn. "Ich habe eine Menge nutzloser Informationen gefunden." "Fuer Fakten gibt es Bibliotheken", findet Alexander Sinclair. "Das einzig Wahre sind die Chat-Lines, vor allem die Sex-Lines." In diesen elektronischen Gespraechsrunden landen ueber kurz oder lang die meisten der kichernden Kneipen-Computer-Fans.

Bill Gates teilte seine Vision der "Wirtschaftswoche"mit:

Gates: Die fuehrenden Politiker dieser Welt treffen sich mit mir und fragen mich, was sie meiner Meinung nach tun muessen, um nicht den Anschluss zu verpassen, um nicht zurueckzufallen auf dem Weg in die Informationsgesellschaft.

Und was sagen Sie?

Gates: (. . .) Die Computertechnologie beeinflusst die oekonomische Effizienz eines Landes so sehr, dass niemand sagen kann, wir machen da nicht mit, es sei denn, er ist bereit, den Lebensstandard seines Landes absinken zu lassen.