Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.05.1994

Pressespiegel

Apple-Chef Michael Spindler im Wirtschaftsmagazin "Forbes" ueber die Zukunft der Macintosh-Company: Wir versuchen aus einer PC- Company ein Unternehmen mit vielfaeltigen Geschaeftsbereichen und multiplen Strukturen zu machen. Wenn man seinen Mut verliert, ist das Ganze irgendwann zu Ende. Bereiche wie Software, Online oder mobile interaktive Techniken haben ihre eigenen Kunden und auch Konkurrenten, da sind ausserdem die Margen noch erheblich hoeher. Im PC-Geschaeft haben wir die Software tatsaechlich weggeschenkt. In den neuen Bereichen, wo die Industrie am Anfang steht, wird das Modell anders aussehen. Da steigen wir in den Bereich Content- Distribution ein und wollen mehr von der Nahrungskette abbekommen als im PC-Bereich.

Die Hamburger Wochenzeitung "DIE ZEIT" ueber Amerikas Rolle in den Hochtechnologien: Insgesamt ist die Verbreitung von Informations- und Kommunikationsprodukten in den Vereinigten Staaten groesser als irgendwo sonst. Einer von drei Privathaushalten besitzt einen Personalcomputer, die Zahl der PCs pro Arbeiter ist in den USA viermal hoeher als in Japan. Zwei von fuenf Maschinen sind dabei Teil eines Netzes und somit faehig zum sekundenschnellen Datenaustausch. Damit aber, so Andreas von Bechtolsheim, der Technologieguru des Computerbauers Sun Microsystems, "tut sich ein unglaublich effizienter Weg auf, Geschaefte zu machen. Mit Netzwerken und Datenautobahnen lassen sich Transaktionskosten dramatisch reduzieren."

Die "Frankfurter Allgemeine" ueber Informationsbeschaffung mit Fernkopie: "Unser Faxsystem uebermittelt Ihnen automatisch die angeforderte Information", ruehmt ein "Telefaxmagazin fuer Berlin", Rufnummer 0 30/3 27 84-100. "Produktdatenblaetter koennen 24 Stunden taeglich abgerufen werden", wirbt ein bekannter Laserdruckerhersteller und bietet's unter 0 21 02/90 70 72. Die Fachzeitschift "Computerwoche" beantwortet faxwendend Anragen auf Kennzifferanzeigen ueber 0 89/33 47 75. Keine Frage, Faxabruf, auch Fax-Polling genannt, ist eine vielversprechende Neuerung auf dem bewegten Markt der Kommunikation.