Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.08.1994

PRESSESPIEGEL

Das "Handelsblatt" ueber den Information-Highway: Schoen zu sehen, dass es immer wieder mutige Menschen gibt, die solche Traeume auch verwirklichen. Zum Beispiel die Telekom und die Media Service GmbH (eine gemeinsame Tochter von Bertelsmann und Kirch:) Sie starten in Berlin gerade ein Pilotprojekt in Sachen Information-Highway. Zwischen 50 und 100 Teilnehmer sollen mit einem interaktiven Inrformationsservice versorgt werden, der ihnen das Video ihrer Wahl ins Kabel speist oder ihnen den Einkauf vom Sessel aus ermoeglicht. Zum Vergleich: Die Nynex Corp. beginnt gerade damit, einen interaktiven Service im Raum Boston einzurichten. Geplant ist, bis Ende naechsten Jahres 330 000 Haushalte zu vernetzen und mit interaktiven Diensten zu versorgen. Anscheinend hat der Information-Highway in den Augen deutscher Mediengiganten die Dimensionen eines Feldweges.

Hans Otto Eglau in "Die Zeit" ueber Innovation in Deutschland: Ein alter Stamm treibt keine frischen Triebe, lautet ein altes Sprichwort. Traditionsreiche Grosskonzerne zeichnen sich selten als Weltveraenderer aus. Dies ist mehr die Sache junger Pionierfirmen, deren Gruender alles auf eine Karte setzen. Der im Vergleich vor allem zu den USA erschreckende Mangel solcher start-ups ist in Deutschland vielleicht die groesste Innovationsbremse. "Wir besitzen keine Firma von Weltgeltung, die in den letzten vierzig Jahren gegruendet worden waere", beklagt der Elektronikprofessor Hans- Joachim Queisser vom Max-Planck-Institut fuer Festkoerperforschung. (...) In den Vereinigten Staaten sind vor allem in der Mikroelektronik, der Software- und der Biotechnologie fast alle bahnbrechenden Neuerungen von missionarischen "Garagenunternehmern" ausgegangen. So wurde die 1968 von drei Fairchild-Ingenieuren gegruendete Firma Intel zum Wegbereiter der Mikroprozessor-Entwicklung und ist heute der groesste Halbleiterhersteller der Welt. 1976 leiteten Steven Jobs und Stephen Wozniak mit Apple den Siegeszug des Jedermann-Computers ein. Ein Jahr zuvor hatte der 19jaehrige Harvard-Abbrecher William Gates die Firma Microsoft gegruendet, die ihn inzwischen zum zweitreichsten Mann Amerikas gemacht hat.