Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


10.04.2008

PRESSESPIEGEL/News im Web

DOW JONES NEWSWIRES

DOW JONES NEWSWIRES

Die Informationen stammen aus den Onlineangeboten der genannten Medien. Abweichungen zu den Inhalten der gedruckten Ausgaben sind möglich.

WULFF BLOCKIERT WIEDEKING BEI VW: Volkswagens Großaktionär Porsche stößt bei dem Versuch, seine Macht beim Wolfsburger Automobilkonzern auszuweiten, erwartungsgemäß auf den starken Widerstand des Landes Niedersachsen. Eine Lösung dürfte Beobachtern zufolge am Ende nur auf dem politischen Parkett zu finden sein. Denn Niedersachsen will sich von Porsche die garantierte Sperrminorität nicht nehmen lassen. www.handelsblatt.de

ALDI NIMMT VERSICHERUNGEN INS REGAL: Die beiden Discounter Aldi Nord mit Sitz in Essen und Aldi Süd in Mülheim/Ruhr wollen künftig Versicherungen anbieten. In den 4.000 Märkten sollen Aldi-Kunden neben Lebensmitteln und Haushaltswaren auch Privathaftpflicht-, Unfall-, Hausrat- oder Reiseversicherungen kaufen können. www.ftd.de

FINANZKRISE GEFÄHRDET ISLAND: Jahrelang galt der Inselstaat als Wachstumswunder. Die Finanzkrise hat das Land wie kein zweites in Europa getroffen. Die Isländer haben bereits die Schuldigen ausgemacht: Spekulanten und Hedgefonds. Nun will man kämpfen. www.ftd.de

BANKEN WOLLEN AUFSICHT ZUVORKOMMEN: Mit freiwilligen Verhaltensregeln will die internationale Finanzbranche weitere Kreditkrisen verhindern und staatliche Regulierung abwenden. Deutsche-Bank-CEO Ackermann stellte nun einen umfassenden Plan vor. www.ftd.de

EU HILFT PORSCHE IM VW-STREIT: Der Automobilkonzern Porsche ist der kompletten Machtübernahme bei VW ein entscheidendes Stück näher gerückt. EU-Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy forderte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries schriftlich auf, die geplante Neuauflage des VW-Gesetzes zu überdenken. www.ftd.de

SPD KOMMT PORSCHE BEI VW-GESETZ ENTGEGEN: Das VW-Gesetz hat dem Land Niedersachen lange einen Sonderstatus unter den Aktionären zugesichert. Mit den Regelungen war der Europäische Gerichtshof aber nicht einig. Nachdem nun auch die überarbeitete Version in Brüssel nicht gut ankommt, bewegt sich etwas in der SPD. www.faz.net

EADS ZUVERSICHTLICH: Insidervorwürfe der französischen Börsenaufsicht setzen EADS unter Druck: Siebzehn Topmanager sowie die Aktionäre Daimler und Lagardère stehen unter Verdacht. EADS-Leiter Louis Gallois glaubt aber, die Anschuldigungen widerlegen zu können. "Wir haben exzellente Argumente." www.faz.net

NORDEX-EIGNER VERSCHIEBEN VERKAUF: Der Windanlagenbauer Nordex arbeitet vorerst mit einer stabilen Eignerstruktur weiter. Die ursprünglich geplanten Verkaufsverhandlungen fänden momentan nicht statt, hieß es in Finanzkreisen. www.ftd.de

FIDELITY REDUZIERT ANTEIL AN BÖRSE: Der US-Fondsbetreiber Fidelity hat sein Engagement bei der Deutschen Börse zurückgefahren. In einer Pflichtmeldung gab der Frankfurter Marktbetreiber bekannt, dass der Anteil der Fondsgesellschaft am 2. April unter die Schwelle von 3% gesunken ist. www.boersen-zeitung.com

-Von Dennis Baker, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.