Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.2008

PRESSESPIEGEL/News im Web

DOW JONES NEWSWIRES

DOW JONES NEWSWIRES

Die Informationen stammen aus den Onlineangeboten der genannten Medien. Abweichungen zu den Inhalten der gedruckten Ausgaben sind möglich.

BERTELSMANN MACHT BUCHCLUBS DICHT: Der Medienkonzern Bertelsmann streicht seine Buchclubs drastisch zusammen. Nur die Keimzelle des Gütersloher Konzerns, der deutsche Club und dessen Schwesterfirmen im deutsch- wie französischsprachigen Raum, dazu die Buchclubs in Südeuropa bleiben von dem einst weltweiten Filialnetz übrig. www.handelsblatt.de

FORTIS GERÄT IN GERÜCHTESTRUDEL: Nach Lehman Brothers und Washington Mutual muss jetzt auch mit Fortis eine der größten Banken Europas Gerüchte über Liquiditätsschwierigkeiten zurückweisen. Die Bank wehrte sich gegen die Spekulation, dass Kunden ihr Gespartes von den Konten abheben. www.ftd.de

SCHAEFFLER VERZICHTET AUF ZERSCHLAGUNG VON CONTI: Im Rahmen ihres Übernahmeangebots für Continental (Conti) hat das Familienunternehmen Schaeffler auf eine Zerschlagung des DAX-Konzerns verzichtet. Schaeffler-Leiter Jürgen Geißinger gibt sich mit einem Anteil von über 30 % zufrieden. www.boersen-zeitung.com

CONTI-VORSTAND LEHNT ANGEBOT AB: Der fränkische Familienkonzern Schaeffler bietet für den Autozulieferer Continental 69,37 EUR je Aktie in bar. Doch die Offerte aus Franken ist Vorstandschef Wennemer zu niedrig. Er bietet Schaeffler deshalb nur 20% der Aktien an. www.faz.net

BLACKSTONE BAUT RIESIGEN WINDPARK: Aufschwung für die Windkraftbranche: Der Finanzinvestor beteiligt sich am Bau der riesigen Anlage Meerwind" vor Helgoland. Und das Projekt "Ventus" von E.on, Vattenfall und EWE hat bereits grünes Licht erhalten. www.welt.de

-Von Dennis Baker, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.