Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.2008

PRESSESPIEGEL/News im Web

DOW JONES NEWSWIRES

DOW JONES NEWSWIRES

Die Informationen stammen aus den Onlineangeboten der genannten Medien. Abweichungen zu den Inhalten der gedruckten Ausgaben sind möglich.

KURZARBEIT BEI CONTINENTAL: Wegen des kriselnden Automarkts stoppt der mit Absatzsschwierigkeiten kämpfende Autozulieferer Continental am Mittwoch und Donnerstag einen Teil seiner Reifenproduktion in Hannover. Wie die in Hannover erscheinende "Neue Presse" unter Berufung auf konzernnahe Kreise berichtet, müssen ab Donnerstag dann rund tausend Mitarbeiter der Materialvorbereitung und der Lkw-Reifensparte im Werk Stöcken kurzarbeiten. www.neuepresse.de

CITIGROUP ENTLÄSST IN DEUTSCHLAND: Die US-Bank Citigroup baut Finanzkreisen zufolge in Deutschland etwa jeden siebten Arbeitsplatz ab. Betroffen sei eine "hohe zweistellige Zahl" von Mitarbeitern. Citigroup beschäftigte zuletzt hierzulande etwa knapp 600 Mitarbeiter, einen Großteil davon in administrativen Bereichen. www.handelsblatt.de

UNTERNEHMEN FLÜCHTEN SICH IN KURZARBEIT: Unternehmen quer durch alle Branchen flüchten sich wegen wegbrechender Aufträge in die Kurzarbeit. Am Wochenende wurden Pläne des Chipkonzerns Infineon und des Autozulieferers Continental bekannt, die Arbeitszeiten zu verkürzen und die Beschäftigten zum Teil von der Arbeitsagentur bezahlen zu lassen. Laut einer Umfrage werden in Deutschland Anfang 2009 hunderttausende Menschen kurzarbeiten. www.handelsblatt.de

BAHN STELLT ICE-HERSTELLERN ULTIMATUM: Bahn-CEO Hartmut Mehdorn setzt die ICE-Hersteller wegen ungelöster Achsprobleme unter Druck. Den Unternehmen Siemens, Alstom und Bombardier stellte er ein Ultimatum: Sie haben 14 Tage Zeit, um für "Klarheit" zu sorgen, wie sie die Probleme lösen wollen. Doch ein Austausch der Teile bei den 54 betroffenen Zügen bringt gleich mehrere Probleme mit sich. www.handelsblatt.de

RADIKALKUR FÜR DIE BAYERNLB: Die BayernLB steht vor einem radikalen Umbau. Wegen Verlusten von voraussichtlich über 3 Mrd EUR in diesem Jahr soll das vom Kollaps bedrohte Institut erheblich verkleinert werden - bei Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl. www.ftd.de

EXODUS BEI ARCANDOR SCHÜRT ANGST: Das Stühlerücken im Vorstand des Reise- und Handelskonzerns Arcandor heizt Spekulationen um die Zukunft des Konzerns an. Der Wechsel kommt zu einem äußerst heiklen Zeitpunkt - so kurz vor der Bilanzpräsentation ist der Abgang eines Finanzvorstands ungewöhnlich. www.ftd.de

DAIMLER BREMST LKW-FERTIGUNG: Im Winter gehen die Bestellungen bei Lkw stets zurück, aber nicht so stark wie in diesem Jahr. Deshalb plant Daimler nun, auch bei Nutzfahrzeugen die Produktion zu drosseln und zwar um 30%. Dazu soll der Abbau von Überstunden ausreichen - wenn es ab April wieder aufwärts geht. www.manager-magazin.de

FINANZKRISE BEDROHT DIE MUTTER ALLER HEUSCHRECKEN: Vor 20 Jahren übernahm eine Wall-Street-Firma KKR den Konzern Nabisco. Damit begann die Ära aggressiver Firmenkäufer, die von SPD-Leiter Franz Müntefering später als "Heuschrecken" gebrandmarkt wurden. Doch nun stecken die Finanzinvestoren in einer tiefen Krise, die sie womöglich nicht überleben werden. www.welt.de

-Von Dennis Baker, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.