Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.08.2009

PRESSESPIEGEL/News im Web

DOW JONES NEWSWIRES

DOW JONES NEWSWIRES

Die Informationen stammen aus den Onlineangeboten der genannten Medien. Abweichungen zu den Inhalten der gedruckten Ausgaben sind möglich.

DIE APOBANK BRAUCHT EINE BAD BANK: Die Apotheker- und Ärztebank (Apobank) leidet massiv unter hohen Kapitalbelastungen aus ihrem Wertpapierportfolio. Deshalb sank die Kernkapitalquote der größten deutschen Genossenschaftsbank deutlich. Helfen soll nun eine Bad-Bank-Lösung, die genossenschaftliche Einlagensicherung muss einspringen. www.handelsblatt.de

MAN FORCIERT SPARKURS: Der Maschinenbau- und Nutzfahrzeugkonzern MAN verschärft offenbar seinen Sparkurs. Davon soll der wichtigste Bereich Nutzfahrzeuge betroffen sein. Dort sollen die Verwaltungskosten um ein Fünftel gesenkt werden. Von den geplanten Einsparungen im wichtigste Bereich Nutzfahrzeuge mit weltweit rund 32 500 Beschäftigten, davon etwa 5000 in der Verwaltung, berichtet die "Welt". www.welt.de

ENTSCHEIDUNG BEI SAL. OPPENHEIM BIS OKTOBER: Die Deutsche Bank will bis Mitte Oktober über die angestrebte Beteiligung bei der Privatbank Sal. Oppenheim entscheiden. Die Prüfung der Bücher der Bank sei bislang positiv verlaufen, teilte das Institut am Donnerstag mit. Ein Bericht, nachdem die Bank das Interesse an Sal. Oppenheim verloren habe, wurde hart dementiert. www.handelsblatt.de

INFINEON KÜRZT EX-LEITER PENSION: Praxistest für das neue Gesetz zur Managervergütung: Der Aufsichtsrat des Chipherstellers hat zugestimmt, dem ehemaligen Vorstandsleiter Wolfgang Ziebart zugesagtes Geld nicht zu zahlen. Es geht um Millionen - und einen Tabubruch. www.ftd.de

MIDDELHOFF VERLIERT BEI ARCANDOR-PLEITE MILLIONEN: Der ehemalige Vorstandsleiter des Handels- und Touristikkonzerns Arcandor wird wegen der Insolvenz des Konzerns wohl etliche Millionen in den Wind schreiben können. Thomas Middelhoffs Nachfolger brauchen sich dagegen um ihre Finanzen keine Sorgen zu machen. Sie haben ihre Abfindungen schon sicher. www.welt.de

ENDSPIEL FÜR EICK: Die Tage von Karl-Gerhard Eick an der Spitze des insolventen Arcandor-Konzerns scheinen gezählt. Anzeichen verdichten sich, dass der Vorstandsvorsitzende mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens am Dienstag seine Position aufgibt. www.faz.net

DJG/dba/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.