Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.09.2007

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

SIEMENS - Die USA bitten im Fall Siemens um Rechtshilfe. Die Fahnder der Börsenaufsicht sind bei ihren Ermittlungen in der Korruptionsaffäre offenbar aktiver als bislang öffentlich bekannt. (Süddeutsche Zeitung S. 23) TELKOM -Der südafrikanische Telekommarkt gerät in Bewegung. Spekulationen über einen Verkauf der Vermögenswerte der Telkom an Vodafone sowie den in Südafrika ansässigen Mobilfunker MTN ließen die Telkom-Aktie auf ein neues Allzeithoch schnellen. (Handelsblatt S. 16) DEUTSCHE TELEKOM - Die Deutsche Telekom fordert 3,5 Mrd EUR von einem Joint Venture, das vom französischen Medienkonzern Vivendi kontrolliert wird. Die Telekom wirft dem Joint Venture Telco vor, die Entwicklung des polnischen Mobilfunkbetreibers PTC behindert zu haben. (FTD S. 3) BERTELSMANN - Der Medienkonzern Bertelsmann wird beim Umbau seines CD- und DVD-Herstellers Sonopress keine der 5.000 Arbeitsplätze streichen. "Personalmaßnahmen sind nicht geplant. Alle Produktionsstätten sind derzeit voll ausgelastet", sagte Rolf Buch, designierter Bertelsmann-Vorstand. "Aktuell verzeichnen wir keine Verluste im CD-Geschäft, sondern gewinnen - entgegen dem allgemeinen Trend - Marktanteile hinzu".(Handelsblatt S. 14) BAYERNLB - Die BayernLB ist Spekulationen entgegen getreten, sie wolle die WestLB übernehmen. "Wir denken keinesfalls an eine Übernahme der WestLB", sagte ein Sprecher der Münchener Bank am Dienstag. In Betracht komme lediglich "die partnerschaftliche Erarbeitung von gemeinschaftlichen Lösungen", sagte er weiter, ohne dies näher zu erläutern. (FAZ S. 15) MICROSOFT - Der Software-Konzern Microsoft muss eine schwere Schlappe hinnehmen. Der Unternehmen ist vor der ISO gescheitert. Dort wollte Microsoft erreichen, dass sein Format Office Open XML zum internationalen, offenen Standard erklärt wird. (Handelsblatt S. 11) EBAY - Ebay versucht seit gestern mit einer neu gestalteten Website das Handelsvolumen auf dem Online-Marktplatz wieder zu steigern. Die verbesserten Suchfunktionen, eine einfache Benutzerführung und vor allem günstigere Preise für die Verkäufer sollten dabei helfen "noch schlummernde Potenziale" zu heben, sagte der Deutschland-Chef Stefan Groß-Selbeck. (FTD S. 4) TNT - Der niederländische Postkonzern TNT setzt seine Einkaufstour in Deutschland fort. Die Brieftochter TNT Post Deutschland beteiligt sich mit 25,1% an der 2006 gegründeten Citipost Ludwigsburg. (Handelsblatt S. 15)DJG/pi/nas

SIEMENS - Die USA bitten im Fall Siemens um Rechtshilfe. Die Fahnder der Börsenaufsicht sind bei ihren Ermittlungen in der Korruptionsaffäre offenbar aktiver als bislang öffentlich bekannt. (Süddeutsche Zeitung S. 23) TELKOM -Der südafrikanische Telekommarkt gerät in Bewegung. Spekulationen über einen Verkauf der Vermögenswerte der Telkom an Vodafone sowie den in Südafrika ansässigen Mobilfunker MTN ließen die Telkom-Aktie auf ein neues Allzeithoch schnellen. (Handelsblatt S. 16) DEUTSCHE TELEKOM - Die Deutsche Telekom fordert 3,5 Mrd EUR von einem Joint Venture, das vom französischen Medienkonzern Vivendi kontrolliert wird. Die Telekom wirft dem Joint Venture Telco vor, die Entwicklung des polnischen Mobilfunkbetreibers PTC behindert zu haben. (FTD S. 3) BERTELSMANN - Der Medienkonzern Bertelsmann wird beim Umbau seines CD- und DVD-Herstellers Sonopress keine der 5.000 Arbeitsplätze streichen. "Personalmaßnahmen sind nicht geplant. Alle Produktionsstätten sind derzeit voll ausgelastet", sagte Rolf Buch, designierter Bertelsmann-Vorstand. "Aktuell verzeichnen wir keine Verluste im CD-Geschäft, sondern gewinnen - entgegen dem allgemeinen Trend - Marktanteile hinzu".(Handelsblatt S. 14) BAYERNLB - Die BayernLB ist Spekulationen entgegen getreten, sie wolle die WestLB übernehmen. "Wir denken keinesfalls an eine Übernahme der WestLB", sagte ein Sprecher der Münchener Bank am Dienstag. In Betracht komme lediglich "die partnerschaftliche Erarbeitung von gemeinschaftlichen Lösungen", sagte er weiter, ohne dies näher zu erläutern. (FAZ S. 15) MICROSOFT - Der Software-Konzern Microsoft muss eine schwere Schlappe hinnehmen. Der Unternehmen ist vor der ISO gescheitert. Dort wollte Microsoft erreichen, dass sein Format Office Open XML zum internationalen, offenen Standard erklärt wird. (Handelsblatt S. 11) EBAY - Ebay versucht seit gestern mit einer neu gestalteten Website das Handelsvolumen auf dem Online-Marktplatz wieder zu steigern. Die verbesserten Suchfunktionen, eine einfache Benutzerführung und vor allem günstigere Preise für die Verkäufer sollten dabei helfen "noch schlummernde Potenziale" zu heben, sagte der Deutschland-Chef Stefan Groß-Selbeck. (FTD S. 4) TNT - Der niederländische Postkonzern TNT setzt seine Einkaufstour in Deutschland fort. Die Brieftochter TNT Post Deutschland beteiligt sich mit 25,1% an der 2006 gegründeten Citipost Ludwigsburg. (Handelsblatt S. 15)DJG/pi/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.