Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.2008

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

SAP - Der bislang teuerste SAP-Zukauf der Firmengeschichte entwickelt sich viel versprechend. Die neue Geschäftseinheit Business Objects hat nach Angaben des zuständigen SAP-Vorstands John Schwarz im abgelaufenen Quartal gute Geschäfte gemacht. Business Objects habe im zweiten Quartal die wahrscheinlich beste Wachstumsrate in fünf Jahren gehabt, sagte Schwarz. (FTD S. 3)

SAP - Der bislang teuerste SAP-Zukauf der Firmengeschichte entwickelt sich viel versprechend. Die neue Geschäftseinheit Business Objects hat nach Angaben des zuständigen SAP-Vorstands John Schwarz im abgelaufenen Quartal gute Geschäfte gemacht. Business Objects habe im zweiten Quartal die wahrscheinlich beste Wachstumsrate in fünf Jahren gehabt, sagte Schwarz. (FTD S. 3)

DEUTSCHE TELEKOM - Im Telekom-Prozess um das US-Schadensersatzverfahren von 2005 ist es zu einer überraschenden Entscheidung gekommen. Das Oberlandesgericht Frankfurt will Zeugenaussagen namhafter Telekom-Manager auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen. (Süddeutsche Zeitung S. 17)

CONTINENTAL - Im Abwehrkampf gegen Schaeffler sieht Continental einen rettenden Strohhalm. Es gebe eine Handvoll Interessenten aus der Auto- und der Finanzinvestorenbranche, mit denen Gespräche geführt würden, hieß es in Finanzkreisen. Dass ein Gegengebot zustande kommt, gilt in informierten Kreisen dennoch als wenig wahrscheinlich. (FTD S. 3)

TIME WARNER - Die Tage von AOL im US-Medienkonzern Time Warner könnten bald gezählt sein. Time Warner hat die vor wenigen Monaten angekündigte Aufspaltung seiner Internetsparte in zwei Teile abgeschlossen, heißt es. Dieser Umbau würde nach Meinung von Analysten den Weg für Time Warner frei machen, sich ganz oder teilweise von seinem Internetgeschäft zu trennen. (FAZ S. 14)

LYCOS - Der spanische Telefonkonzern Telefonica hat beim Internetunternehmen Lycos das Vertrauen in den Vorstandsvorsitzenden Christoph Mohn und den Vorstand verloren. Die Telefonica-Tochter LE Holding stellte einen Antrag auf eine Untersuchung der Unternehmenspolitik und des Geschäftsgebarens von Lycos bei der Unternehmenskammer des Berufungsgerichts in Amsterdam. (Handelsblatt S. 11)

PGE - Polen will bis Ende des Jahres den größten Energiekonzern des Landes, die Gruppe PGE, an die Warschauer Börse bringen. Das Angebot werde auf dem Wege einer Kapitalerhöhung erfolgen, bestätigte ein Sprecher des Schatzministeriums. (FTD S. 8)

NORDLB - Die Norddeutsche Landesbank (NordLB) zieht einen Schlussstrich unter zumindest eine von vier Investitionen. Die NordLB habe die 31 Millionen Aktien, die sie 2007 an der US-Firma RemoteMDX erwarb, an den Unternehmer Winfried Kill verkauft, heißt es. Die Landesbank habe den Verkauf bestätigt. Kill zahle für die Aktien 25 Mio EUR. (Handelsblatt S. 1)

ALLIANZ - Die Allianz weitet ihr Netz von Kooperationspartnern unter Automobilwerkstätten deutlich aus und verstärkt damit ihren Kampf gegen Betrug in der Autoversicherung. Die Allianz testet nun erstmals die Zusammenarbeit mit Ford. VW soll noch in diesem Jahr hinzukommen. Mit Opel besteht bereits ein Rahmenabkommen. (FTD S. 17)

SIEMENS - Im Korruptionsfall Siemens will die US-Börsenaufsicht SEC jetzt selbst vor Ort in München ermitteln. Es sei vorgesehen, dass noch im August zwei SEC-Beamte nach München kommen und gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft mehrere Zeugen und Beschuldigte vernehmen, heißt es. (Süddeutsche Zeitung S. 20)

EADS - Airbus und EADS gliedern nach Informationen aus Branchenkreisen ihre drei Werke Varel, Nordenham und Augsburg im 1. September in eine neue Gesellschaft aus. Die Premium Aerotec GmbH soll eine direkte Tochter der EADS werden. Geschäftsführer wird den Kreisen zufolge der ehemalige Augsburger Standortchef Hans Lonsinger. (Süddeutsche Zeitung S. 20)

DJG/pi/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.