Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.2008

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

POSTBANK - Der Verkauf der Postbank droht angesichts der anhaltenden Finanzkrise zu scheitern. Inzwischen liege die Wahrscheinlichkeit, dass die Deutsche Post ihre Mehrheit verkaufe, nur noch bei gut 50%, heißt es aus verhandlungsnahen Kreisen. (Handelsblatt S. 1)

POSTBANK - Der Verkauf der Postbank droht angesichts der anhaltenden Finanzkrise zu scheitern. Inzwischen liege die Wahrscheinlichkeit, dass die Deutsche Post ihre Mehrheit verkaufe, nur noch bei gut 50%, heißt es aus verhandlungsnahen Kreisen. (Handelsblatt S. 1)

HAPAG-LLOYD - Der Verkauf der fünftgrößten Containerreederei der Welt, Hapag-Lloyd, wird zu einem Kampf zwischen Hamburg und Singapur. Nach internen Informationen haben sich nur der Logistikkonzern NOL und ein Hamburger Konsortium für die zweite Phase des Prozesses qualifiziert. (FTD S. 1)

SACHSENLB - Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung hat festgestellt, dass der Jahresabschluss der SachsenLB 2006 Fehler hat. Das wirft ein schlechtes Licht auf Abschlussprüfer PwC. (Handelsblatt S. 22)

RWE - Der Energiekonzern RWE will an Nord- und Ostsee zwei bis drei riesige Offshorewindparks bauen. Dazu sucht RWE verfügbare Flächen. (FTD S. 3)

FREENET - Helmut Thoma, der Aufsichtsratsvorsitzende des Telekomunternehmens freenet, erwartet auf der Hauptversammlung am Freitag einen klaren Sieg über die Kontrahenten United Internet und Drillisch. Auch der britische Investmentfonds Hermes werde seiner Einschätzung nach wohl für freenet stimmen. Dafür werde das Unternehmen später wohl mit einem Aufsichtsratssitz belohnt. (FAZ S. 14)

FRAPORT - Der Flughafenbetreiber Fraport plant bis 2015 Investitionen von insgesamt 7 Mrd EUR, davon betreffen 4 Mrd EUR den Ausbau am Flughafen Frankfurt. (Börsen-Zeitung S. 11)

DJG/pi/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.