Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.2009

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

SIEMENS - Auch der bisher so stabile Siemens-Konzern kann sich der Konjunkturkrise nicht länger entziehen. Wegen des Nachfrageeinbruchs im Industriegeschäft und der schwierigen Lage in der Medizintechnik bereitet der Konzern seine Anleger auf unangenehme Nachrichten vor. "Seit Januar ist das Umfeld noch einmal erheblich schlechter geworden", sagte der Siemens-Vorstandsvorsitzende Peter Löscher. (Handelsblatt S. 1)

COMMERZBANK - Die Commerzbank will der EU-Kommission noch vor ihrer Hauptversammlung am 15. Mai einen umfassenden Restrukturierungsplan vorlegen. Die Bank will erreichen, dass Brüssel den Plan und den Einstieg des Staates noch vor dem Treffen der Aktionäre genehmigt. (FTD S. 15)

THYSSENKRUPP - Wegen des nicht mit dem gesamten Aufsichtsrat abgestimmten Vorgehens des Industriekonzerns ThyssenKrupp beim Konzernumbau ruft die IG Metall jetzt die Politik zur Hilfe. (Handelsblatt S. 11)

EADS - Der Luftfahrtkonzern EADS hat gute Chancen, in der umstrittenen Frage, ob die Aktionäre rechtzeitig über die A380-Verzögerungen informiert wurden, glimpflich davonzukommen. Eine Sammelklage wurde zurückgezogen. Ob ein New Yorker Gericht tatsächlich eine zweite Sammelklage annimmt, sei noch offen. (FTD S. 3)

KUKA - Der Augsburger Roboterhersteller Kuka will seinem neuen Großaktionär Grenzebach den Weg in den Aufsichtsrat versperren. "Überrascht haben wir zur Kenntnis genommen, dass eine Umbildung des Aufsichtsrates nicht Tagesordnungspunkt der Kuka-Hauptversammlung am 29. April ist", sagte eine Grenzebach-Sprecherin. (Handelsblatt S. 14)

EUREX - Die deutsch-schweizerische Terminbörse Eurex sondiert den Einstieg in den Handel mit Schweinen, Kartoffeln, Weizen und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Nach internen Informationen verhandelt die Deutsche-Börse-Tochter über eine Beteiligung beziehungsweise den Kauf des ehemaligen Agrarhandels der Hannoveraner Börse RMX, die in Schieflage geraten ist. Dessen neue Trägergesellschaft ist die Eucomex. (FTD S. 16)

DJG/pi/cbr Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.