Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.07.2009

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

CONTINENTAL - Im Konflikt um den Finanzbedarf der Continental spitzt sich der Streit zwischen Vorstandschef Karl-Thomas Neumann und Großaktionär Schaeffler zu. Die Conti-Spitze fühlt sich von Schaeffler zum Verkauf von Konzernteilen gedrängt, heißt es aus Unternehmenskreisen. Konkret gehe es offenbar um die Sparte Interior. (Handelsblatt S. 16)

LUFTHANSA - Die Lufthansa und die EU-Kommission stehen offenbar kurz vor einer Einigung im Streit um die geplante Übernahme von Austrian Airlines. Der Konzern teilte mit, eine "materielle Einigung mit der EU-Kommission" zeichne sich ab. Lufthansa muss nun dem Vernehmen nach vier der zehn täglichen Start- und Landezeiten auf der Strecke Frankfurt-Wien abgeben. (Süddeutsche Zeitung S. 22)

ARCANDOR - Der insolvente Konzern Arcandor treibt die Pläne für seine Zerschlagung voran. Nach Informationen aus Finanzkreisen hat der vorläufige Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg zwei Investmentbanken damit beauftragt, Käufer für Teile des Konzerns zu suchen. Merrill Lynch soll Karstadt verkaufen, das Bankhaus Metzler die Versandhaus-Sparte Primondo, zu der Quelle und Neckermann gehören, heißt es. (Handelsblatt S. 14)

WINCOR NIXDORF - Die Aktionäre von Wincor Nixdorf müssen sich auf die Kürzung der Dividende für das Geschäftsjahr 2008/09 einstellen. Der Vorstandsvorsitzende Eckard Heidloff kündigte in einem Interview ein Sinken der Dividende an. Er will die Krise nutzen, um die gesamten Prozesse des Konzerns auf den Prüfstand zu stellen. (Börsen-Zeitung S. 13)

EDSCHA - Für die Cabriodachproduktion des insolventen Automobilzulieferers Edscha wird bald ein neuer Besitzer feststehen. In der letzten Runde konkurriert Daniel Hopp um den Zuschlag mit dem bayerischen Dachhersteller Webasto. Die Entscheidung werde voraussichtlich in den nächsten zwei Wochen fallen, heißt es in Finanzkreisen. (FTD S. 3)

DJG/pi/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.