Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.2010

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

DEUTSCHE TELEKOM - Die Deutsche Telekom will mehrere Mrd USD in ihr US-Geschäft stecken. Konzernchef René Obermann sieht große Umsatzchancen beim mobilen Internet. Die Investitionen hätten in diesem Jahr eine Größenordnung von 3 Mrd USD. (FTD S.3)

DEUTSCHE TELEKOM - Die Deutsche Telekom will mehrere Mrd USD in ihr US-Geschäft stecken. Konzernchef René Obermann sieht große Umsatzchancen beim mobilen Internet. Die Investitionen hätten in diesem Jahr eine Größenordnung von 3 Mrd USD. (FTD S.3)

IKB - Der Finanzinvestor Lone Star lotet den Verkauf seiner deutschen Bank IKB aus. Europachef Bruno Scherrer hat dazu bereits bei potenziellen Käufern das Interesse erkundet. Mit der Privatbank HSBC Trinkaus habe es bereits Verhandlungen gegeben, die allerdings aufgrund unterschiedlicher Preisvorstellungen abgebrochen wurden, heißt es im Umfeld der IKB. (FTD S. 17)

GSW - Der Senat und die Eigentümer der Berliner GSW, die Finanzinvestoren Goldman Sachs und Cerberus, haben sich auf einen baldigen Börsengang des Wohnungsunternehmens geeinigt. Dieser soll, wie aus Regierungskreisen zu hören ist, noch im Mai über die Bühne gehen. (Börsen-Zeitung S. 9/FTD S. 17)

BAYERNLB - Der Verwaltungsrat der BayernLB will auf seiner heutigen Verwaltungsratssitzung neue Vorstandsmitglieder ernennen. Der ehemalige HypoVereinsbank-Manager Stephan Winkelmeier soll zum Vorstand für die "Abbaubank" der BayernLB bestellt werden, heißt es. Zu diesem Bereich zählen alle Vermögensanteile und Risikoaktive, die nicht mehr zum Kerngeschäft gehören. (FTD S. 17)

VOESTALPINE - "Wir alle bleiben Getriebene der Minenkonzerne", sagte Wolfgang Eder, Vorstandschef des österreichischen Stahlkonzerns Voestalpine. Er fordert die EU auf, eine weitere Konzentration der Macht der Erzlieferanten zu verhindern. (Handelsblatt S. 28)

DJG/pi/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.