Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.2010

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

SIEMENS - Bei der schwierigen Suche nach einem neuen Chief Compliance Officer hat sich Siemens für eine interne Lösung entschieden. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen wird der bisherige Deutschlandchef Josef Winter Nachfolger von Andreas Pohlmann als oberster Korruptionsbekämpfer. (Handelsblatt S. 54)

BASF - Der Chemiekonzern BASF wird am heutigen Dienstag den Vertrag zur Übernahme des kleineren Konkurrenten Cognis unterschreiben, heißt es aus Finanz- und Industriekreisen. Der Preis soll bei 3,1 Mrd EUR liegen. (Süddeutsche Zeitung S. 17)

COMDIRECT - Der Commerzbank-Tochter Comdirect droht eine Klagewelle nach der Schließung der Private-Finance-Einheit. Die Rückstellungen von 4,5 Mio EUR seien wahrscheinlich zu niedrig, heißt es. (FTD S. 15)

STO - Der Bauzulieferer Sto will im laufenden Jahr auf Einkaufstour gehen und langfristig seine Aktivitäten in Russland ausbauen. In Deutschland und Frankreich werden Gespräche über zwei kleinere Akquisitionen geführt, sagte Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher. (FAZ S. 14)

SCHIESSER - Das Textilunternehmen Schiesser strebt aus der Insolvenz an die Börse und setzt dafür künftig auf Freizeitmode und Designer Wolfgang Joop. (Handelsblatt S. 2)

OPEL - Der deutsche Automobilbauer Opel kehrt auf den US-Markt zurück. Der Verkauf des Opel Insignia startet in diesen Tagen in Amerika aus Buick Regal. Der Mutterkonzern General Motors will ein "Weltauto" in Rüsselsheim entwickeln. (FTD S. 4)

STRÖER - Der Außenwerber Ströer verfolgt eine ganze Reihe von strategischen Wachstumsprojekten, sagte der Vorstandschef Udo Müller in einem Interview. Auch in Deutschland gebe es Wachstumschancen. (FAZ S. 14)

DEUTSCHE BAHN - Die deutsche und die französische Bahn lösen eine Überkreuzbeteiligung auf und entwickeln sich damit weiter auseinander. Die Deutschen Bahn übernimmt von der französischen Staatsbahn SNCF 20% am spanischen Schienentransporteur Transfesa. SNCF erhält im Gegenzug einen Anteil von 10% an der französischen Güterbahn STVA. (FTD S. 3)

BP - Nach langem Zaudern will sich der britische Ölmulti BP nun mit einer Krisenstrategie zur Wehr setzen. Danach will sich BP von Vermögenswerten trennen und neue Schulden machen. Es seien vor allem Minderheitsbeteiligungen, die zur Disposition stehen. Außerdem sollen die Sicherheitsstandards überarbeitet und die Konzernspitze ausgewechselt werden. (Handelsblatt S. 1)

TELEKOM AUSTRIA - Der österreichische Telekomkonzern Telekom Austria greift nach neuen Märkten, um die stetigen Umsatzverluste in seinem Kerngeschäft wettzumachen. Konzernchef Hannes Ametsreiter überlegt, im Bereich grüne Energie mitzuspielen. So sollen Telefonzellen zu Stromtankstellen ausgebaut werden. (FTD S. 8)

TNT - Der britische Finanzinvestor CVC Capital Partners interessiert sich nach Angaben aus Finanzkreisen für die Briefsparte des niederländischen Postunternehmens TNT. Dazu würden bereits erste Gespräche geführt, hieß es. (FTD S. 3)

DJG/pi/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.