Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.07.2000 - 

Nennen-Sie-den-Preis-Anbieter expandiert

Priceline.com eröffnet europäische Niederlassung

MÜNCHEN (CW) - Die amerikanische Internet-Firma Priceline.com gründete eine Niederlassung in Europa. Das Unternehmen, bei dem Kunden nach dem Motto "Nennen Sie den Preis" angeben können, was sie für eine Ware oder Dienstleistung ausgeben wollen, will Anfang September sein Portal für den alten Kontinent öffnen.

Hierzu gründete Priceline.com gemeinsam mit der Investment-Gesellschaft General Atlantic Partners Llc. die Firma Priceline. com Europe. Das neue Unternehmen wird Lizenzgebühren ans Mutterhaus abführen.

Die erste Site wird in Großbritannien online gehen; Deutschland, Frankreich und Benelux sollen folgen. Um das europäische Geschäft kümmert sich verantwortlich Dennis Malamatinas, der scheidende Chief Executive Officer (CEO) der Fastfood-Kette Burger King. Zunächst soll die europäische Dependance Flugtickets, Hotelzimmer, Mietwagen und Ferngespräche anbieten. Mit diesen Produkten hatte die US-Company ebenfalls angefangen. Inzwischen können Kunden auf der US-Site auch Autos erwerben. Bei Priceline. com nennt der Kunde einen Preis, den er maximal für eine Ware zahlen möchte, und der Online-Service sucht dann nach Anbietern, die bereit sind, für diesen Betrag das Geschäft abzuschließen.

Europa ist die dritte Region außerhalb der USA, in die Priceline. com expandiert. Anfang des Jahres betrat die Internet-Company mit ihrer E-Commerce-Plattform den asiatischen Markt und will demnächst auch ihre Zelte in Australien und Neuseeland aufschlagen.

Das deutsche Internet-Unternehmen Atrada Trading Network betreibt mit "Reverse Auction" ein ähnliches Geschäftsmodell wie Priceline.com. Im direkten Wettbewerb mit Priceline.com sieht sich die Firma indes nicht, da man sich bei dieser Geschäftsvariante rein auf den Business-to-Business-(B-to-B-)Bereich konzentriere. Nach Angaben eines Atrada-Sprechers verfing das Nennen-Sie-den-Preis-Modell bisher in Deutschland nicht.