Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.1989

Prime Computer gerät stärker unter Druck

NEW YORK (CW) - Nach der Übernahme durch das New Yorker Brokerhaus Whitney schien Ruhe eingekehrt zu sein bei Prime. Doch jetzt sorgt der Minicomputer-Oldie und CAD/CAM-Spezialist erneut für Schlagzeilen: 2500 Mitarbeiter, immerhin 20 Prozent der Belegschaft, sollen entlassen werden. Diese Ankündigung löste selbst bei Wall-Street-Insidern Überraschung aus. Allgemein war damit gerechnet worden, daß die von Whitney eingeleiteten Konsolidierungsmaßnahmen greifen würden. Nun werden Zweifel laut, ob drastische Personalkürzungen das richtige Mittel seien, die Prime Computer Inc. wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Für ein zukünftiges Wachstum sei Prime schlecht gerüstet.