Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.03.1979 - 

"lnformation"-Systeme schließen Software ein:

Prime geht in den Erstanwender-Markt

FRAMINGHAM/MASSACHUSETTS (de) - Die Prime Computer, Inc. amerikanischer Minicomputer-Hersteller mit einem Faible für knifflige Timesharing-Aufgaben, wagt den Schritt in den "kommerziellen" Kleincomputer-Markt Der "Senkrechtstarter" aus Framingham bietet jetzt als "Information 1000" und "lnformation 5000" zwei "Small Business"-Systeme an, die er als "Hardware-/Software-Kombination" ("Package-Minis") verstanden wissen will.

Das System Information1000 basiert auf dem Prime-Mini 400 und schließt das Betriebssystem Primos sowie Sprachübersetzer (Compiler) und Dienstprogramme ein. Das erst kürzlich angekündigte Prime-Spitzenmodell 750 (CW-Nr. 3 vom 19. Januar 1979) ist "harter" Bestandteil des Systems Information 5000.

Das "Information"-Programm, ganz auf Erstanwender abgestimmt, soll Herstellern wie Hewlett-Packard (System HP 3000) und Digital Equipment (DEC-Data Systeme) Marktanteile abknüpfen. Es wird - zunächst nur in den USA - über ein Händler- und Systemhaus-Netz vertrieben, das laut Prime-Aussage "zügig aufgebaut" wird.