Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1990 - 

Trotz Kürzungen öffentlicher DV-Budgets

Prime will Mini-Superrechner auf den indischen Markt bringen

NEU DELHI (IDG) - Die Mini-Superrechner der Prime Computer Inc. sollen künftig im Rahmen eines Joint-venture von der indischen IDM Ltd., Bombay, gefertigt werden. Das gaben die beteiligten Unternehmen in Neu Delhi bekannt. Ein weiteres Abkommen unterzeichnete IDM mit dem Datenbankanbieter Informix Software Inc.

IDM stellt eigenen Angaben zufolge bereits kleinere Prime-Systeme in Indien her und rundet das Spektrum jetzt durch die Produktion der Minisuper-Serien 2000 und 4000 sowie durch die Mainframes der 6000-Familie nach oben ab. Managing Director Akshik Malhotra gab der Hoffnung Ausdruck, mit der Beteiligung von Prime werde sein Unternehmen zu einer wichtigen Größe im indischen Markt für High-end-Computer aufsteigen.

Mit ihrem Angebot an Software und Lösungen - etwa 2500 Softwarepakete sollen auf den Prime-Maschinen verfügbar sein - visiert die IDM das behördliche, militärische und kommerzielle Kundenspektrum an. Im Geschäft mit Regierungsstellen, den bisher wichtigsten Abnehmern im Großkundenbereich, sieht es dabei allerdings, wie für die gesamte indische Computerbranche auch, für IDM nicht sehr rosig aus: Die neue indische Bundesregierung hat kürzlich erhebliche Beschneidungen der Budgets für DV-Ausgaben angekündigt (siehe CW Nr. 9 vom 2. März 1990, Seite 49: "Indiens Regierung legt...").