Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.03.1992 - 

QMS GmbH:

Printer verwaltet Daten als Server in Netzwerken

Einen Laserdrucker für Anwendungen im Netzwerk stellt die QMS GmbH, Düsseldorf, mit dem Modell "PS 1700" vor. Das Gerät kann maximal 17 Seiten pro Minute drucken.

Die Ausgabe der Dokumente erfolgt in zwei Qualitätsstufen. Mit der schnelleren Seitenausgabe erreicht der Drucker eine Bildauflösung von 300 x 300 Punkten. Für anspruchsvollere Bild- und Grafikanwendungen eignet sich die hochauflösende Darstellung mit 600 x 600 Pixel. Über die Schnittstellen RS232, Centronics, Local Talk -sowie ein optionales Ethernet- oder Token-Ring-Interface können maximal 20 Anwender im Netzwerk mit dem Printer kommunizieren. Eine optionale Ethernet- Interfacekarte unterstützt Netware-, TCP/IP-, Decnet sowie Ethertalk-Protokolle. Das Gerät basiert auf einem RISC-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 25 Magahertz. Der Hauptspeicher - in der Basisversion für ein Volumen von 8 MB ausgelegt - läßt sich auf bis zu 16 MB erweitern. Als Harddisks stehen, optional eine externe Platte mit 40 MB sowie ein internes Speichermedium mit 120 MB bereit. Alle zum Drucker gelangenden Informationen verwaltet ein Controller und arbeitet die Dateien nach ihrer zeitlichen Ankunft hierarchisch ab. Gerade nicht berücksichtigte Daten lagert der Controller in einem Puffer-Speicher ab. Der Printer kostet knapp 17 000 Mark.

Informationen: QMS GmbH, Immermannstraße 65 D, 4000 Düsseldorf 1, Telefon 02 11/32 42 00, Fax 02 11/35 82 68 Halle 6, Stand G29