Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Überprüfung der Clearing-Systeme


25.06.1999 - 

Privatbanken bestehen weltweiten Y2K-Test

MÜNCHEN (qua) - "Ohne Jahr-2000-bedingte Probleme" ist ein weltweiter Testlauf zu Ende gegangen, den das New York Clearing House (NYCH) kürzlich initiierte. So Thomas Schlüter, Pressesprecher des Bundesverbands deutscher Banken (BdB), Berlin.

"Das entsprach unseren Erwartungen", wirft sich Schlüter in die Brust. Schließlich hätten die Banken ihre Jahr-2000-Kompatibilität auf nationaler Ebene bereits ausgetestet. Der "Global Street Test" sei nun die "internationale Nagelprobe" gewesen.

Durch eine Simulation internationaler Bank-an-Bank- und Kundenzahlungen an den ersten beiden Geschäftstagen des kommenden Jahres (3. und 4. Januar 2000) sollte überprüft werden, ob die übernationalen Clearing-Systeme voraussichtlich auch im nächsten Jahrtausend fehlerfrei funktionieren.

An dem Test beteiligt waren mehr als 200 Finanzinstitute aus 19 Ländern. In Deutschland nahmen neben der Bundesbank all diejenigen Häuser teil, die im BdB organisiert sind. Da es sich hier um einen Zusammenschluß von Privatbanken handelt, lassen die Testergebnisse keinen Aufschluß darüber zu, wie die Sparkassen und Volksbanken bei internationalen Finanztransaktionen abschneiden werden.