Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Geschäftskunden mit eigenem Netz anvisiert


16.08.1996 - 

Privater TK-Anbieter M Net macht in München Telekom Konkurrenz

M Net ist eine gemeinsame Tochter der Münchner Stadtwerke, der Bayerischen Landesbank, der Stadtsparkasse sowie der Bayernwerk-Tochter Netcom. Das neugegründete Unternehmen hat zunächst nicht den privaten Haushalt im Visier, sondern konzentriert sich ausschließlich auf geschäftliche Kunden. Im Jahr 2000, so hoffen die Gesellschafter, wird M Net erstmals Gewinne abwerfen.

Der Neuling, der im Herbst die ersten Kunden im eigenen Netz vermitteln will, verhandelt derzeit eigenen Angaben zufolge mit rund 20 Großunternehmen. Dazu gehören Banken, Versicherungen und Industrieunternehmen, die mit ihrem hohen Verkehrsaufkommen eine Grundauslastung sicherstellen sollen.

Die dafür notwendige Infrastruktur ist bereits teilweise verlegt. M Net wird die Leitungen der Stadtsparkasse nutzen, die derzeit die Bankautomaten und Niederlassungen miteinander verbinden. Zudem unterhält das Rechenzentrum der Bayerischen Landesbank ein eigenes Netz.

Netcom übernimmt die Aufgabe der überregionalen Anbindung des Stadtnetzes. Die Bayernwerk-Tochter wird dazu das eigene Datennetz nutzen, das in Bayern und in Thüringen bereits verlegt ist.