Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1982 - 

Umstellung von Wang auf IBM in Arbeit:

"Probes" bald auch unter CICS/VSAM

HAMBURG (hh) - Das bisher auf Wang VS realisierte Softwarepaket "Probes" der Computer-Partner Vertriebs GmbH aus Hamburg wird derzeit auf IBM CICS/VSAM umgestellt. Die komplette 43XX-Version dieser Projektplanungssoftware soll bis Jahresende verfügbar sein.

Das Softwarepaket ist seit knapp einem halben Jahr fertiggestellt. Die Entwicklung dieses Softwarepaketes, daß für die Projektplanung und -verfolgung bestimmt ist, stand unter der Leitung der Muttergesellschaft Computer-Partner Borchert + Nagel + Quarre GmbH aus Hamburg.

Für dieses erste Release existieren zur Zeit noch "keine nachweisbaren" Referenzkunden, erklärt Jörg Nagel, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, jedoch verhandeln die Hamburger mit Anwendern.

Geschrieben ist Probes in Cobol. Das System sei ein "reines" Dialogsystem, erläutert Nagel zur Arbeitsweise. Der Benutzer werde über Menüs durch die Anwendung geführt.

Es gebe auf dem bisherigen Markt der Projektplanungsprogramme fast nur Batch-orientierte Produkte. Darin sieht Nagel einen der Unterschiede dieser Software zu anderen Programmen.

Der modulare Aufbau ermögliche zudem auch eine einfache Umstellung auf Hardware anderer Hersteller. Das Planungspaket ist kompatibel zu den hauseigenen Auftragserfassungs- und Fibu-Programmen.

Das Quellprogramm ist erhältlich, jedoch behält sich Nagel vor, eine Einzelfallentscheidung zu treffen. Zu den Preisen: Die derzeitige Wang-VS-Version kostet zwischen 15 000 und 25 000 Mark, die in Arbeit befindliche 43XX-Ausgabe wird mit einem Kaufpreis von 30 000 bis 50 000 Mark angeboten werden. Darin enthalten ist ein 3-Tages-Kurs zur Einführung und Schulung, ferner die Systembeschreibung, das Benutzerhandbuch und die Installation. Für die Wartung bietet das Hamburger Haus einen Extravertrag an, der mit rund zehn Prozent des Kaufpreises, jährlich dotiert ist.