Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.01.2001

Produkt-Telegramme

Aus Microsofts Fehlern lernen

Mit "Trojan Scout" hat Bindview ein kostenloses Update der Anti-Hacker-Software "BV-Control for Internet Security" ins Web gestellt. Die früher als "Hackershield" bekannte Anwendung identifiziert nun auch durch einen QAZ-Trojaner verursachte Gefahrenquellen und hilft beim Schließen der Sicherheitslücken. Der Wurmvirus, der die Zugangsdaten des Users an den Hacker mailt, wurde in jüngster Vergangenheit unter anderem dazu verwendet, um Passwörter für Microsofts Unternehmensnetz zu stehlen. Trojan Scout sowie eine Testversion der Antihacker-Software sind unter www.bindview.com/qaz-trojan erhältlich.

Firewall auf Linux-Basis

Die Conware Netzpartner GmbH, Karlsruhe, erweitert ihr IT-Sicherheitsprogramm um die Firewall "Secuware F1-Wall". Das 19-Zoll-System auf Linux-Basis soll insbesondere kleine oder mittelständische Unternehmen vor Gefahren aus dem Internet schützen. Dazu stellt das Gerät dem Anwender Techniken wie Paketfilterung, Anti-Spoofing, Portscan-Blocker, Network Adress Translation (NAT), Applikations-Gateways, Virenscan sowie Bannerfilterung zur Verfügung. Bei Ereignissen alarmiert die F1-Wall den Administrator per E-Mail. Das Gerät wird über einen herkömmlichen Web-Browser konfiguriert.

Mail-Server auf Linux-Basis

Die Suse Linux AG, Nürnberg, stellt den "E-Mail-Server 2" vor. Die Open-Source-Lösung arbeitet mit Internet-Standards wie SMTP, Imap 4, POP 3, LDAP und verwaltet alle Mails zentral auf einem Server. Via Web oder Unternehmens-LAN können die Anwender dann unabhängig von Standort sowie verwendetem E-Mail-Client auf ihre Nachrichten zugreifen.

Instant-Lösung für IM-Dienste

Messagevine aus New York präsentiert den "IM-Server". Die hoch skalierbare Instant-Messaging-(IM-)Lösung ist in Versionen für Carrier, Portalbetreiber und Application-Service-Provider erhältlich. Laut Anbieter können mit dem System Echtzeitkommunikation betrieben sowie Short-Message-Services (SMS) gesendet werden. Der IM-Server unterstützt führende IM-Dienste wie "MSN Messenger" oder "ICQ" und ist mit I-Mode, WAP und anderen HTML-Plattformen kompatibel.