Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.2000

Produkt-Telegramme

Netzdrucker von Ricoh

Mit "AP 2700" und "AP 4500" erweitert Ricoh seine Druckerserie "Aficio". Während das Modell AP 2700 mittelgroße und vernetzte Arbeitsgruppen unterstützen soll, wurde der AP 4500 für große Arbeitsgruppen konzipiert. Bei einer Auflösung von 600 dpi liefern die Geräte maximal 27 (AP 2700) beziehungsweise 45 Ausdrucke (AP 4500) pro Minute. Der AP 4500 schafft über eine integrierte Duplexfunktion 36, sein kleiner Bruder 22 beidseitig bedruckte Seiten pro Minute. Darüber hinaus verarbeiten die Printer Papierformate bis A3 und sind standardmäßig mit einer Ethernet-Karte ausgestattet. Der AP 2700 kostet 6380 Mark, der AP 4500 ist zum Preis von 12180 Mark zu haben.

Tintenstrahler für unterwegs

Canon offeriert den mobilen Drucker "BJC-85". Bei Ausmaßen von 300 x 158 x 57 Millimetern wiegt das Gerät 1,4 Kilogramm. Der Farbtintenstrahler verarbeitet neben Normalpapier auch Fotoglanzkarten, Overheadfolien und Stoffe. Die maximale Auflösung liegt bei 720 x 360 dpi. Zusätzlich zu einer Infrarot-Schnittstelle und einem parallelen Port wartet der BJC-85 mit einem USB-Anschluss auf. Im Gegensatz zu dem Vorgängermodell "BJC-80" unterstützt der Printer neben Windows 95 und 98 auch NT 4.0 und CE 2.1. Ab Februar 2000 ist der Drucker für 549 Mark erhältlich.

Laserprinter bietet 1200 x 1200 dpi

Genicom, Hallbergmoos, stellt den Laserprinter "Microlaser 280" vor, der Formate bis DIN A3 im Simplex- oder Duplexmodus verarbeitet und bei einer Auflösung von 1200 x 1200 dpi bis zu 28 Seiten pro Minute druckt. Das Gerät arbeitet mit einem 64-Bit-Risc-Prozessor. Außerdem ist es wahlweise mit Parallel- und USB-Anschluss oder als 10/100-Base-T-Netzmodell zu haben. Bei Bedarf kann der Drucker auch aus der Ferne überwacht werden. Darüber hinaus ermöglichen Schnittstellen-Module und Papierverarbeitungsoptionen die Umwandlung des Printers in ein Multifunktionsgerät für heterogene Netze. In der Basisausführung liegt der Preis bei knapp 4500 Mark.