Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.2000

Produkt Telegramme

COMPUTER ZUM DIKTAT, BITTE!

Mit seiner Spracherkennungssoftware "Viavoice Pro Elite" ermöglicht IBM die sprachgesteuerte Bedienung eines PCs, ohne dass hierfür ein Headset getragen werden muss. Möglich macht dies ein mitgeliefertes Mikrofon der Andreas Electronics Corp., das Hintergrundgeräusche abdämpft. Laut Hersteller können Anwender mit der Applikation ohne Maus und Tastatur durch das Web surfen oder Texte eingeben. Ferner soll das Programm den Computer in die Lage versetzen, Dokumente wie etwa E-Mails vorzulesen. Der Preis liegt bei rund 250 Dollar.

INTERNET-ORGANIZER FÜR T-MOBIL-KUNDEN

Im Auftrag von T-Mobil hat die CAS Software AG, Karlsruhe, einen Adress- und Terminkalender entwickelt. Der "Timemanager" speichert Adressen und Termine passwortgeschützt auf einer zentralen Datenbank, auf die T-Mobil-Kunden über ein Wireless-Application-Protocol-(WAP-) fähiges Handy oder mittels PC via Internet zugreifen können. Ab 1. Mai bietet ein Benachrichtigungsservice zusätzlich die Möglichkeit, sich per E-Mail oder Short Message Service (SMS) an Termine, Aufgaben oder Geburtstage erinnern zu lassen. Außerdem können Anwender weiteren Personen wie etwa Kollegen oder Geschäftspartnern einen Zugriff auf ihre Daten einrichten. Ferner erlaubt die Lösung den Import und auch den Export von "MS-Outlook"-Daten.

COMPAQ KÜNDIGT NEUE PRODUKTE AN

Compaq wird künftig die bislang in seinen Vier-Wege-Servern "ES40" verwendeten, auf 500 Megahertz getakteten "EV6"-Prozessoren durch 667 Megahertz-schnelle "EV7"-CPUs ersetzen. Neben den Zwei-Wege-Workstations und -Servern "DS20E" kündigt das Unternehmen ferner den Thin Server "DS10L" an. Der soll zu einem Preis von rund 3300 Dollar gegen die Konkurrenzprodukte von IBM ("Intimidator" und "Pizzazz") und Sun Microsystems ("Flapjack") antreten. Darüber hinaus bringt Compaq eine neue Clustering-Software, die das Management von "Tru-64"-Umgebungen erleichtern soll. Beobachter erwarten des Weiteren eine vertiefte Zusammenarbeit Compaqs mit Oracle in den Bereichen Entwicklung und Marketing. Dessen "Parallel Server", "8i"-Datenbank und "11i Applications" ließen sich in der Folge für geclusterte "Alpha Server" vorkonfigurieren.