Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.2000

Produkt-Telegramme

Mehr Ausblick auf den Output

Ab sofort bietet Dazel Corp. aus Austin, Texas, eine Software für die Kommunikation zwischen "Dazel Output Server" und Hewlett-Packards Management-Konsole "Openview Vantagepoint Operations" an. Mit "Dazel for Openview Vantage Point Operations" sind Administratoren in der Lage, die Zustellung von Informationen an die jeweiligen Bestimmungsorte zu gewährleisten. Die Verwaltung erfolgt über die Openview-Konsole. Beim Ausfall eines Geräts leitet die System-Management-Software Output automatisch auf ein anderes um. Außerdem lassen sich für CPU-Nutzung, RAM-Bedarf und File-Systemgröße Grenzwerte setzen.

Setup-Tool für Windows

Die Prodacta AG, Ettlingen, präsentiert Version 2.6 ihres System-Management-Tools "Prodacta Pronet". Die Software ist nun in der Lage, neben Microsofts "NT 4.0" auch Windows 98 und 2000 automatisch zu installieren. Außerdem steuert die Benutzeroberfläche jetzt die Einrichtung von Standardanwendungen wie Microsofts "Office" oder dem "Internet Explorer". Durch das Modul "Wake on LAN" und einen integrierten Zeitplaner ist dies auch bei ausgeschaltetem Rechner und außerhalb von Büro- und Geschäftszeiten möglich. Das System erlaubt die gleichzeitige Steuerung der Client-Rechner über Microsofts SMS-Konsole 2.0 und 1.2 und unterstützt jetzt als zentrale Konfigurationsdatenbank auch die Datenbank "SQL Server 7.0". Eine Laufzeitversion ist im Softwarepaket enthalten.

Netze managen mit Hirschmann

Die Richard Hirschmann GmbH & Co., Neckartenzlingen, stellt Version 5.0 ihrer Netzwerk-Management-Software "Hivision" vor. Die Weiterentwicklung verfügt über zusätzliche Funktionen und bindet neue Geräte des Unternehmens ein. In Kombination mit dem Backbone-Switch "Mach 3000" ermöglicht die Software das automatisierte und geräteübergreifende Management eines vermaschten Backbones mit komplexen Strukturen. Die Konsole unterstützt den Fast-Ethernet-Rail-Switch "RS2" sowie die neuen Gigabit-Ethernet- und LAN-Switches "GES 24 TP Plus" und "GLS". Hivision 5.0 wird in fünf Varianten angeboten: Als Stand-alone-Modell für Windows NT oder Linux, sowie in den NT- und Unix-Versionen von HP Openview und für IBM/Tivoli Netview.