Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.2000

Produkt-Telegramme

Keine Chance für Hacker

Rapidstream hat eine Firewall vorgestellt, an der sich Angreifer die Zähne ausbeißen sollen. "Rapidstream 6000" bietet einen Full-Duplex-Durchsatz von 200 Mbit/s bei reiner Firewall-Nutzung. Mit der zum Aufbau von Virtual Private Networks (VPNs) notwendigen Verschlüsselung schafft das System bei 8000 Datentunneln immer noch eine Transferrate von 180 Mbit/s. Ein spezielles Verfahren soll Anwendern auch dann noch den Zugriff auf Web-Dienste erlauben, wenn gerade eine Denial-of-Service-Attacke stattfindet. Das hat seinen Preis: Rapidstream 6000 kostet rund 15000 Dollar.

Unicenter meets Ciscoworks

Computer Associates (CA) und Cisco Systems haben die Integration ihrer Verwaltungs-Tools "CA Unicenter" und "Ciscoworks 2000" bekannt gegeben. Unicenter soll nun in der Lage sein, Reports von Cisco-Routern und Switches zu empfangen und dafür sorgen, dass Service-Level-Agreements (SLAs) eingehalten werden. Laut CA ist es zudem möglich, Berichte darüber zu erstellen, wie Ausfälle von Cisco-Geräten die Geschäftsfunktionen eines Unternehmens beeinträchtigen können. Das integrierte Produkt soll ab Juni verfügbar sein.

Wo wächst das Netz?

Eine Hilfestellung bei der Kapazitätsplanung von sehr großen Unternehmensnetzen will Valencia Systems bieten. Der Hersteller hat "Aruba" entwickelt, eine in Java erstellte Verwaltungslösung, die mehr als eine Viertelmillion Netzkomponenten erfassen können soll. Mit dem System lassen sich auch Trendreports erstellen und Fehlplanungen vermeiden. Anwender greifen auf diese Berichte über Web-Browser oder eine spezielle Client-Software, die "Aruba Console", zu. Der Preis liegt bei rund 10000 Dollar.

Vom Web zum Host

Den Zugriff auf Mainframes vom Browser aus will WQ jetzt noch komfortabler machen. Version 4.0 seiner Software "Reflection for the Web" verfügt unter anderem über verbesserte Druckfunktionen. So ist es jetzt möglich, Druckjobs in eine Datei, auf einen lokalen oder einen vernetzten Drucker umzuleiten. Außerdem hat der Hersteller die Umsetzung der grün-schwarzen Bildschirme in grafische Anzeigen überarbeitet. Bei Mengenabnahme liegt der Preis für die in Java geschriebene Software bei 115 Dollar pro Lizenz.