Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.06.2000

Produkt-Telegramme

Kompression für gescannte Dokumente

Die Berliner Luratech GmbH hat ihre Kompressions-Software "Lura Document" für gescannte farbige Dokumente als Freeware veröffentlicht. Mit der kostenlosen Lite-Edition von Lura Document Capture steht eine Technologie zur Verfügung, die bislang nur professionellen Anwendern vorbehalten war. Ein DIN A4großes Dokument, das mit 300 dpi gescannt wurde, benötigt einen Speicherplatz von rund 25 Megabyte. Mit der Software der Berliner lassen sich die Dokumente so komprimieren, dass sie mit weniger als 100 Kilobyte gespeichert werden können. Die Lite-Version fasst dabei bis zu sechs Seiten in einer Datei zusammen. Die Software steht auf der Web-Seite des Unternehmens zum Download bereit: "www.luratech.de/download".

Systemverwaltung unter Windows 2000

Die Mortice Kern Systems Inc. liefert ihr "MKS Toolkit for System Administrators" aus. Dieses ermöglicht nach Angaben der Stuttgarter Niederlassung den Aufbau skalierbarer Lösungen für die Systemadministration großer Windows-NT/2000-Umgebungen. Das Toolkit stellt neben den skriptgesteuerten Windows-Administrationsbefehlen bewährte Befehlszeilen- und Scripting-Tools im Industriestandard bereit.

Infos dynamisch im Internet verbreiten

Ein neues Zeitalter der Informationsverbreitung im Internet will die Karlsruher Nova Data AG einläuten. Mit "Info-2-u" wollen die Karlsruher dem Benutzer die Möglichkeit geben, sich gezielt aus der Informationsflut des Internet News herauszupicken. So erlaubt das Tool laut Nova Data bereit gestellte Informationen auf den Internet-Seiten eines Unternehmens zu abonnieren.

Suchmaschine versteht natürliche Sprache

Um auf seinen Web-Seiten die Suche nach Investment-Informationen zu vereinfachen, will Charles Schwab & Co. ein am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickeltes Suchverfahren einsetzen. Der Clou des Verfahrens ist, dass die Benutzer ihre Anfragen in normalem Englisch formulieren können und so nicht auf Boolsche Operatoren wie "and", "or" etc. angewiesen sind. Ferner soll die Suchmaschine als Antwort nicht eine ganze Web-Seite ausspucken, sondern mit spezifischen Informationen zur gestellten Frage aufwarten.