Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.2000

Produkt-Telegramme

Yahoo will mit Firmen ans grosse Geld

Mit dem Eintritt ins Business-to-Business-Geschäft will Yahoo Geld in die Kassen bringen. Das führende Internet-Portal plant, an Unternehmen heranzutreten, denen man den hauseigenen Internet-Auftritt mit von Yahoo zugeliefertem Content aufpeppt. Die Kalifornier arbeiten dabei mit Tibco Software Inc. zusammen, die aus Palo Alto stammt und sich als Anbieter von Echtzeit-E-Business-Infrastruktur-Software spezialisiert hat. Unternehmen werden in der Lage sein, ihren Mitarbeitern auf einem firmenspezifischen Desktop nicht nur die unternehmenseigenen Anwendungen, sondern auch Inhalte wie Wetterdienste, Aktienkurse oder Nachrichten aller Art anzubieten.

Sony steigt in den Handheld-Markt ein

Mit dem japanischen Elektronikriesen Sony mischt bald ein absolutes Schwergewicht in der Szene der Handheld-Anbieter mit - und diese auf, wie einige Analysten glauben. Auf der PC-Expo in New York zeigte Sony einen Prototypen, der mit dem Palm-Betriebssystem arbeitet und den Palm-Handhelds ähnlichen Kalender- und Adressbuch-Funktionen aufwartet. Das Gerät wiegt 148,4 Gramm, ist schmaler als der "Palm V" und dünner als dessen Bruder, der "Palm III", und wird in Farb- und Schwarzweiß-Versionen angeboten werden. Über einen Flash-Memory-Einschub lässt sich der Speicher erweitern. Möglicherweise wird Sony dem Handheld Audio- und Video-Eigenschaften angedeihen lassen - klar ist das allerdings noch nicht. Erste Auslieferungen sind in Japan für Mitte Juli geplant, die USA sollen später folgen. Auch der Preis ist noch nicht fix. Er soll aber auf alle Fälle wettbewerbsträchtig sein - eine sehr erhellende Aussage.

200 Verbesserungen in Star Office 5.2

Sun Microsystems hat Version 5.2 der "Star-Office"-Suite vorgestellt. Mit dieser Variante komme man insbesondere den Bedürfnissen von professionellen Anwendern entgegen, die größere Zuverlässigkeit, mehr Stabilität sowie eine bessere Unterstützung der Microsoft-Office-Produkte wünschten. Mit über 200 Verbesserungen habe man die Interoperabilität zu Microsofts "Office" und "Office 2000" verbessert. Außerdem unterstütze Star Office jetzt das XML-Datenformat. Star Office läuft auf Windows NT, Linux und Suns Unix-Derivat Solaris.