Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.2000

Produkt-Telegramme

Gemstone mit neuen Partnern

Gemstone Systems aus Unterschleißheim bei München stellt dem "Forte for Java Portal" von Sun Microsystems eine B-to-B-Plattform zur Verfügung. Bei dem Portal handelt es sich um eine virtuelle Umgebung, in der Java-Entwickler Produkte, Komponenten und Ideen austauschen können. Ziel Gemstones ist es, die Entwicklung der Enterprise-Javabeans-(EJB-)Architektur voranzutreiben. Ferner soll im Rahmen einer Kooperation mit dem Hersteller Fiorano der "Fiorano-MQ-Java Messaging-Server" mit der Software "Gemstone/J 4.0" verknüpft werden.

Transformation Server unterstützt Numa Q

Die "Transformation-Server"-Familie von Datamirror, Darmstadt, unterstützt die IBM-Plattform "Numa Q". Damit ist der Datenaustausch zwischen Mainframes, AS/400, Unix, Linux und Windows NT sowie 2000 möglich. Derzeit ist der Transformation Server für "Oracle 8" lieferbar. Ein Release für die Datenbank "DB2 UDB V6.1" soll folgen. Testversionen der Produktreihe stehen im Internet unter www.datamirror.com/trialsoftware bereit.

Modul für die Projektverwaltung

Mit der "Facto Projektverwaltung" offeriert Topix Informationssysteme aus Ottobrunn bei München eine Plattform für die Erfassung und die Administration von Projekt- und Job-Daten. Dabei sind alle Projekte in Jobs gegliedert, die in sich wieder beliebig viele Leistungen und Artikel enthalten können. Letztere lassen sich direkt aus einer zentralen Datei übernehmen, die auch Informationen über kundenspezifische Preise und Rabatte, Mengenstaffeln, Aktionsangebote und Lagerbestände bietet.

Produkt- und ERP-Daten synchronisieren

Mit "Smart-ERP" präsentiert Smart Solutions aus Herne eine Lösung zur Verwaltung des Informationsflusses zwischen Produktdaten und Enterprise-Resource-Planning-(ERP-)Systemen. Dabei werden Informationen über Artikeldaten, Stücklisten und Konstruktionsänderungen miteinander synchronisiert. Das Modul integriert laut Hersteller alle Daten von der ersten Phase des Produktdesigns über die Entwicklung bis hin zur Fertigung. Für die Verwaltung von Veränderungsprozessen nutzt Smart-ERP die Funktionen des Moduls "Smart E-Change".