Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.2000

Produkt-Telegramme

Logitech-Mäuse mit Gefühl

Nicht so sehr das Sehen, sondern vielmehr den Tastsinn spricht Logitechs "I-Feel"-Mausgeneration an, die der auf Eingabegeräte spezialisierte Anbieter kürzlich vorstellte. Die Besonderheit der beiden optischen Mäuse "I-Feel Mouse" und "I-Feel Mouseman": Sobald der Cursor über Icons, Menüleisten, Web-Buttons oder Hyperlinks fährt, leiten die sensiblen Eingabegeräte ihre "Wahrnehmung" in Form von Vibrationen an den Nutzer weiter. Der I-Feel Mouseman verfügt über vier Tasten und wird in einem blau schillernden, auf der Unterseite transparenten Gehäuse für knapp 60 Dollar erhältlich sein. Die I-Feel-Maus für Links- und Rechtshänder wird mit drei Tasten angeboten und kostet knapp 40 Dollar.

Umax-Scanner für kleine Betriebe

Die Scanner-Familie Astra von Umax bekommt Zuwachs: Die USB-Modelle "Astra 5450" und "Astra 5400", die sich besonders für den Einsatz im Soho-Bereich eignen sollen, bieten laut Hersteller eine optische Auflösung von 1200 x 2400 dpi sowie eine Farbtiefe von 42 Bit im Farb- beziehungsweise 14 Bit im Graustufenmodus. Der 5450 wird mit integrierter Durchlichteinheit ausgeliefert, ein Durchlichtaufsatz für den 5400 ist optional erhältlich. Der Astra 5450 und der Astra 5400 sollen im September für knapp 500 und etwa 400 Mark auf den Markt kommen.

Epson-Farblaser für Büros und Agenturen

Mit dem A3-Drucker "Aculaser C8500" richtet sich Epson in erster Linie an Grafikprofis in Büros und Agenturen. Mit Hilfe eines 266-Megahertz-Risc-Prozessors und des von 64 bis auf 768 MB erweiterbaren Standardspeichers druckt der Farblaser laut Hersteller bis zu 26 Seiten monochrom oder maximal sechs Farbseiten pro Minute. Die Auflösung beträgt 600 x 600 dpi. Der Aculaser, der sich besonders einfach ins Netz integrieren lassen soll, verarbeitet Papiersorten von bis zu 220 Gramm pro Quadratmeter. Sein 400-Seiten-Papiervorrat lässt sich auf 1400 Blatt aufstocken. Die Funktion Multi-Screen-Druck des A3-Druckers ermöglicht laut Anbieter die Kombination beliebiger Elemente wie Text, Vektor- oder Bit-Image-Grafik auf einer Seite, wobei der Treiber automatisch das jeweilis geeignetste Halbtonverfahren auswählt. Der Epson-Drucker ist kostet 15984 Mark.