Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.2000

Produkt-Telegramme

IT-Spezialisten beraten Newcomer

Die Venture-Capital-Gesellschaft Knorr Capital Partner AG (KCP), München, stellt ein Software-Entwicklungslabor zur Unterstützung von jungen Unternehmen vor. Im Rahmen des "IT-Labors" betreuen KCP-Informatiker die Newcomer bei der Entwicklung von neuen Ideen für Softwareprodukte. Die Assistenz reicht von der Methoden- und Tool-Auswahl über "Software Design Verification" und "Fast Prototyping" bis hin zur laufenden Testunterstützung im Entwicklungsprozess. Außerdem beraten die Spezialisten bei der Release-Planung im Hinblick auf den optimalen Marktattraktivitäts- und Funktionsmix.

Hamlets Lösung

Die Hamburger Poet Software GmbH zeigt ein komplettes Produkt-Sortiment für flexibles Online-Daten-Management. Die E-Catalog Suite (eCS) ermöglicht es Lieferanten maßgeschneiderte Kataloge zu erstellen, die über das Internet direkt in die käuferseitige Beschaffungs- und Marktplatz-Software von Ariba, Commerce One oder SAP integrierbar sind. Die unter dem Codenamen "Hamlet" entwickelte Lösung stellt nun auch die Funktionen für Betreiber von elektronischen Marktplätzen und Application-Service-Provider (ASP) zur Verfügung.

Einblicke ins Budget

Die Winterheller Software GmbH, Graz, präsentiert eine Erweiterung von "Professional Planner". Das Controlling- und Management-Informationssys-tem wurde um die Funktion "My Budget" ergänzt. Mit ihr soll eine Dezentralisierung von Budgeting und Controlling erreicht werden, indem sie Mitarbeitern verschiedener Ebenen Einblick in Budgetzahlen und Finanzplanungsprozesse gewährt. Die Software lässt sich über einen Browser bedienen.

Service Level Management

SAS Institute GmbH, Heidelberg hat die Service-Level-Management-Lösung "SLAonline" vorgestellt. Mit ihr lassen sich Service Level durch das Ausfüllen eines Web-Formulars im Internet festlegen. Das auf diesem Weg für den Benutzer eingestellte SLA kann entweder einschließlich der neuen Mess-Software per Mausklick oder automatisch in Verbindung mit dem Signon-Verfahren übers Internet bezogen und aktiviert werden. Die Lösung überwacht Service Levels proaktiv und weist auf eventuelle Verletzungen der Vereinbarungen hin.