Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.2000

Produkt-Telegramme

Vorkonfigurierte Linux-Server von Compaq

Compaq wird in Zukunft zwei Server-Modelle aus seiner Proliant-Reihe mit dem Betriebssystem Linux ausliefern. Die Texaner wollen die Rechner "DL360" und "ML330" mit Red Hats Linux-Distribution 7.0 anbieten. Laut einem Sprecher der Texaner steige die Nachfrage nach Linux-basierten Servern. Bislang mussten sich die Compaq-Kunden selbst um die Installation kümmern. Bei den neuen Maschinen bietet der Hersteller einen 90 Tage dauernden Support für die Hardware und das Betriebssystem.

Apache Group kündigt Web-Server-Version 2.0 an

Das Konsortium, das die Entwicklung des Apache-Web-Servers kontrolliert, hat Version 2.0 angekündigt. Im Vergleich zur augenblicklich verfügbaren Codebasis 1.3 soll die neue Software stärkere Leistung sowie verbesserte Skalierbarkeit versprechen. Die IBM hat bereits mitgeteilt, sie werde Apache 2.0 in ihren Betriebssystemen integrieren. Zurzeit ist eine Betaversion des Web-Servers verfügbar, auf dem laut einer Untersuchung von Netcraft etwa 60 Prozent aller Web-Seiten laufen. Wann Apache 2.0 kommt, steht noch nicht fest.

Elektronische Kataloge mit Epic Intermarket

Arbortext bietet mit "Epic Intermarket" eine Software, mit deren Hilfe Anwender Kataloge für elektronische Handelsplätze erstellen können. Laut Hersteller sollen Unternehmen ihren Kunden damit mehr Informationen bieten können. Demnach lassen sich eine größere Produktauswahl und mehr Funktionen unterbringen. Das System basiert auf XML. Epic Intermarket baut auf der E-Content-Engine (E3) auf. So lassen sich Inhalte verschiedener Quellen erfassen und in das XML-Format umwandeln. Die Software soll ab Januar 2001 verfügbar sein.

Sit-Minisafe sichert Modemverbindung ab

Die Firma Rhode und Schwarz hat mit dem "Sit-Minisafe" ein etwa Zigarettenschachtel-großes Gerät vorgestellt, das alle Daten verschlüsselt, die vom Rechner zum Modem geschickt werden. Das Produkt, das zwischen die serielle Schnittstelle des Rechners und dem Modem geschaltet wird, sichert die Daten mit einem 128-Bit-Schlüssel. Laut Hersteller stehen dafür verschiedene Algorithmen zur Verfügung. Das Gerät kostet etwa 1270 Mark.