Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.12.2000

Produkt-Telegramme

Paketlösung für Website-Builder

Netobjects und IBM haben ein Vertriebsabkommen vereinbart, demzufolge Anwender weltweit das Web-Design-Tool "Net Objects Fusion 5.0" zusammen mit ausgewählten PCs und Notebooks der IBM Personal Systems Group erhalten. Die Anwendung ermöglicht neben Planung, Erstellung und Administration einer Website eine über den Browser zugängliche Informationssammlung. Diese soll als Wissensbasis zu Aufbau, Betrieb und kontinuierlicher Weiterentwicklung speziell den Bedürfnissen kleiner und mittelständischer Unternehmen entgegenkommen.

Produkte virtuell entwickeln

Das Debis Systemhaus vertreibt ab sofort das von der Daimler-Chrysler-Forschung entwickelte Virtual-Reality-Werkzeug "Dbview" unter dem Namen "Virtual Product Explorer" (VPE). Mit dem Softwaresystem werden 3D-Daten, zum Beispiel Geometrie-, Strömungsdaten oder Informationen über Temperaturverteilungen, visualisiert. Bisheriger Einsatzbereich der Anwendung waren Ergonomieuntersuchungen im Flugzeugbereich oder in der PKW-Entwicklung.

Personalsoftware auf AS/400 portiert

Die Personalsoftware "loga 2001" von P&I Personal & Informatik AG läuft jetzt auch nativ auf der AS/400. Bei der bisherigen Variante der Client-Server-Software wurde nur die DB2/400 als Datenbank benutzt. Die Rechenprozesse liefen auf Windows- oder Unix-Maschinen, die Daten wurden via ODBC-Schnittstelle mit der DB2-Datenbank ausgetauscht. Dieses Interface entfällt bei der neuen Lösung, da die in C++ geschriebenen Batch-Prozesse jetzt direkt auf der AS/400 laufen.

Business Objects verbindet mit SAP-Daten

Business Objects liefert für seine E-Business-Intelligence-Anwendung das Schnittstellen-Produkt "BW Connect" aus. Dabei handelt es sich um eine Lösung, die den Datenzugriff, die Offline-Analyse und die Nutzung von Daten aus dem "SAP Business Information Warehouse" (BW) unterstützt. BW Connect wurde als Schnittstelle zu Version 2.0 von SAP BW zertifiziert. Die Anwendung basiert auf der Technologie von Olap@work, das von Business Objects im vergangenen April übernommen wurde.