Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.12.2000

Produkt-Telegramme

Produktentwicklung bei Pharma im Griff

Seine Software für die Verwaltung von Produkten in der Entwicklungsphase (Life-Cycle-Management) bringt Honeywell jetzt auf den deutschen Markt. "Poms E-Spec" beschleunigt durch sein Spezifikations-Management die Produktentwicklung in der Pharma- und der Verpackungsindustrie. Es erfasst den Produktlebenszyklus von der Konzeption bis zur Herstellung und berücksichtigt dabei Unternehmensstandards sowie standortübergreifende Produktionsprozesse.

Intentia verbessert die Teamarbeit

Über eine Kooperation mit dem schwedischen Softwarehersteller Zoomon stattet das ebenfalls aus Schweden stammende Softwarehaus Intentia, Hilden, sein Programm "Movex" mit Funktionen für gemeinsames Arbeiten an Dokumenten aus. Die Zoomon-Lösung unterstützt die Web-basierte Zusammenarbeit in den Bereichen dynamische Konvertierung von Dokumenten sowie Betrachten und Bearbeiten von technischen Dokumenten wie Plänen, Design-Spezifikationen sowie Architektur- und Maschinenbauzeichnungen.

Echtzeitanbindung für Peoplesoft

Mit seiner Software "Control Broker" verbindet Actional, Walldorf, die betriebswirtschaftliche Standardsoftware "Peoplesoft 8" mit externen Anwendungen. Dabei unterstützt das Programm verschiedene Kommunikationsstandards wie Microsofts COM, das objektorientierte Protokoll Corba, Enterprise Javabeans (EJB) und XML. Auf Peoplesoft-Seite verwendet die Lösung die neuen Schnittstellen-Funktionen wie Componente Interface, XML Application Messaging und Business Interlinks.

Datenbankabfrage mit Java-Applet

Einen universellen Browser für Datenbankzugriffe hat die Heynmöller Informatik GmbH, Bonn, herausgebracht. "J-Browse" ist komplett in Java programmiert und damit in jedem Web-Browser lauffähig. Der Zugriff auf eine Datenbank erfolgt entweder über JDBC aus dem Programm selbst heraus oder über eine Server-seitig installierte Komponente, den "Listener". Die letztere Variante ist sehr sicher. Das Programm ist Explorer-ähnlich aufgebaut und bietet unter anderem einen Treeview, einen Listview und Detailansichten auf Tabellen.