Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1999

Produkt-Telegramme

19.02.1999

CSM kooperiert mit Telemation

Die Telemation AG & Co. Netzwerke vertreibt ab sofort die Produkte der Computer Software Manufaktur GmbH (CSM), Wien, in Deutschland. Dabei übernimmt der deutsche Distributor neben der Kundenberatung auch die Vermarktung der CSM-Back-Office-Produkte. CSM hat sich aufgrund der hohen Komplexität seines Proxy-Servers für diese Service-orientierte Vertriebsstruktur entschieden.

IT-Sicherheit via VPN

Der deutsche Distributor IT-Secure GmbH des finnischen Herstellers Instrumentointi Oy führt mit "Secgo VPN 2.0" eine Lösung auf dem deutschen Markt ein, die Unternehmen die Verbindung ihrer Niederlassungen über das Internet ermöglicht. Hierzu wird auf dem VPN-Server (VPN = Virtual Private Network) des jeweiligen Unternehmensstandortes eine entsprechende Software installiert. Diese erlaubt laut Angaben des Vertreibers eine verschlüsselte Datenkommunikation zwischen zwei LANs. Der Datendurchsatz liegt bei 10 Mbit/s.

DSL-Router von Cisco

Mit dem "1401" präsentiert das amerikanische Unternehmen Cisco Systems einen Digital-Subscriber-Line-(DSL-)Router für kleine und mittlere Büros. Das Produkt läßt sich unter anderem für Hochgeschwindigkeitszugänge in Inter- und Intranet, für Desktop- Videokonferenzen und virtuelle private Netze (VPNs) einsetzen. Der Router bietet eine 10Base-T-Ethernet- sowie eine ATM-25- Schnittstelle und kostet 1395 Dollar.

Nachrichten-Server von Topcall

Die Wiener Topcall International AG hat einen Nachrichten-Server entwickelt, mit dem sich die gesamte Kommunikation eines Unternehmens vereinheitlichen und in den Geschäftsablauf integrieren läßt. Die Softwaremodule dieser Lösung ermöglichen den Anschluß an elektronische Kommunikationsdienste wie Internet Mail, SMS (Short Message Service), Telex, X.400 oder Fax. Bis zu 144 Faxleitungen kann der Anwender über das System betreiben, in das sich zudem Plattformen wie zum Beispiel Lotus Notes, Microsoft Exchange und SAP R/3 einbinden lassen. Optional ist ein Nachrichtenarchiv zur Speicherung der elektronischen Post eines Unternehmens erhältlich.