Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.1999

Produkt-Telegramme

Netzwerkkarte für Linux

Das Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation der Universität Karlsruhe hat eine Netzkarte zur Koppelung von PCs und Workstations zu Parallelrechnern entwickelt. "Parastation 2" ermöglicht sowohl die Verbindung von zwei Desktops als auch die Bildung von Rechnerfarmen mit mehr als hundert Prozessoren. Computer, die nicht aktiv genutzt werden, setzt die Karte als Parallelressourcen ein. Erhältlich ist die Lösung für Digital- Alpha-Unix-4D-, Linux-Suse-5.3- sowie Intel-Linux-Suse-5.3- Umgebungen über die Concat GmbH in Funkstadt.

Kontroll-Tool von Norton

Symantec, Cupertino, Kalifornien, bietet mit dem "Norton Helpdesk Assistant 1.0" ein Tool für Administratoren, die damit ausgelagerte Computerarbeitsplätze verwalten und kontrollieren können. Die Software enthält "Norton Utilities", die unter anderem Programme für die Reparatur von Registry-Dateien sowie die Wiederherstellung von Dateien enthalten. Bei hundert Anschlüssen kostet der einzelne Helpdesk Assistant 115 Dollar.

Call-Center-Software

Mavos Software, München stellt ihr "Telefon Service Center" auf der Basis von Microsofts "Exchange/Outlook" vor. Laut Hersteller können Firmen mit der Lösung interne, externe oder virtuelle Call- Center in beliebiger Größe einrichten. Über eine Internet- Schnittstelle lassen sich zusätzlich Call-Back-Buttons in die Web- Seite des Anbieters einfügen. Die Software unterstützt TAPI- Schnittstellen und ermöglicht so die Integration von bereits bestehenden Telekommunikationssystemen.

Verwaltung von Remote-Access-Servern

Mit dem "Acotec Remote Access Manager 2.0" bietet Acotec, Berlin, ein Administrations-Tool für die Verwaltung und Überwachung von Windows-NT-basierten Remote-Access-Servern über ein LAN oder das Internet. Die Software enthält unter anderem Features für die Konfiguration von Zugriffsrechten und automatische Messaging- Dienste über E-Mail oder Short Message Service (SMS). Auf einer Datenbank des Servers speichert die Lösung Verbindungsdaten wie IP-Adresse, Zeit und Dauer und erstellt so eine Dokumentation der Einwahlvorgänge. Der Remote-Accesss-Manager ist in der Basisversion für rund 300 Mark verfügbar.