Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.05.1999

Produkt-Telegramme

Reifezugnis

Bedea Berkenhoff & Drebes, Aßlar, überprüft Netze auf ihre Jahr-2000-Tauglichkeit. Neben der Software checkt das Unternehmen Bridges, Router, RMON-Probes, Gateways, Hubs und Switches. Die Funktionalität des Netzes dokumentiert der Anbieter in einem Zertifikat.

Gigabit Ethernet für grosse Distanzen

Das kalifornische Unternehmen Blaze stellt als erstes Produkt den Glasfaser-Transceiver "Afterburner" vor, der eine Datenübertragung via Glasfaser mit Gigabit-Geschwindigkeit über eine Distanz von zwei Kilometern ermöglichen soll. Die Firma plant, das Produkt an Hersteller zu vertreiben, die den Transceiver in ihre Gigabit-Ethernet-Switches integrieren wollen.

EDI-Start-Paket

Ein Einsteigerpaket für Electronical Data Interchange (EDI) bietet Retarus aus Höhenkirchen an. Es soll Unternehmen innerhalb von 14 Tagen die Aufnahme des EDI- und Edifact-Betriebs zu einem Festpreis von 37000 Mark ermöglichen. Das Angebot umfaßt die Hardware und Software, notwendige Beratungsleistungen, die Anpassung an die Kommunikations-Schnittstellen des Unternehmens sowie die Installation und den Systemtest vor Ort.

Administration von OS/390-Mainframes

Interlink Computer Sciences bringt eine neue Version seiner "E-Access Suite" auf den Markt. Die Software übernimmt die Administration und Steuerung von Mainframes, die mit TCP/IP-Netzen verbunden sind. Großunternehmen, die ihre Host-basierenden Legacy-Datensysteme für Internet-Zugriffe öffnen, können laut Hersteller ihre Service-Level-Agreements weiterhin einhalten.

Mail-Anbindung für mobile Mitarbeiter

Das aus der Kombination von "Openmail" und "HP Praesidium Virtual Vault" entstandene Programm "Openmail Anywhere" ermöglicht laut Hewlett-Packard eine sichere E-Mail-Anbindung mobiler Mitarbeiter über das Internet. Anwender stellen über einen beliebigen Internet-Anschluß eine Verbindung zu einer mittels Secure Sockets Layer (SSL) gesicherten URL her. Der Web-Browser greift daraufhin auf eine Openmail-Web-Client-Software im Virtual-Vault-Web-Server zu, der den Informationsaustausch mit internen Mail-Servern abwickelt.