Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.05.1999

Produkt-Telegramme

Continuus integriert Microsoft Project

Das Münchner Unternehmen Continuus Software unterstützt in Zukunft "Microsoft Project". Die Einbindung erlaubt Projekt- und Entwicklungsleitern die Nutzung aufgabenbasierter Change-Management-Funktionen für unternehmensweite Anwendungen von Continuus. Durch Echtzeitvisualisierung und aktives Management bei Projektplänen verspricht der Hersteller eine präzisere und effizientere Software-Entwicklung. Ab Juni 1999 soll das Produkt verfügbar sein.

Sterling erleichtert Entwicklung unter AS/400

"Cool 2E" von Sterling Software, Wiesbaden, bietet jetzt Features für Applikationsmodellierung, -entwicklung und -betrieb unter AS/400. Auf Anregungen von Anwendern hin hat der Hersteller die Kapselung von Funktionen in LCL- und NUL-Feldern sowie die Jahr-2000-Sicherheit verbessert. Außerdem ist das Data-Management-Toolkit "Cool Business Team" für logische Modellierung und "Cool DBA 2.1" für Datenbankdesign und -implementierung enthalten.

Microtool eröffnet Tool-Shop im Internet

Unter der Adresse www.microtool.de/Toolshop hat das Unternehmen Microtool, Berlin, einen Shop im Web eingerichtet. Der Hersteller bietet nicht nur seine Entwicklungswerkzeuge zum Kauf an, sondern auch Pay-per-Use-Lizenzen für das UML-basierte Tool "Objectif". Dabei legt der Kunde individuell fest, wie lange er die Software einsetzen will, und zahlt anschließend nur für die gewünschte Stundenzahl. Während der Nutzung kann die Software auf einer beliebigen Anzahl von Arbeitsplätzen im LAN installiert werden. Eine Stunde kostet 2,50 Euro.

Gauss bringt Joker für Java-Anwendungen

Mit "Gauss '' Joker" bietet das Hamburger Unternehmen Gauss Software ein Framework an, das für die Entwicklung großer, prozeßorientierter Anwendungen mit langen Projektlaufzeiten konzipiert wurde. Das Produkt basiert auf Java und Corba und läuft somit auf Unix, Windows und Macintosh. Da die Geschäftslogik des Systems ausschließlich auf Servern angesiedelt ist, läßt sich laut Hersteller bei Bedarf auch die Präsentationsschicht austauschen. Darüber hinaus enthält die Software Systembasiskomponenten, die den Testaufwand auf fachliche Themen begrenzen sollen.