Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


21.05.1999

Produkt-Telegramme

Brenner mit achtfacher Geschwindigkeit

Der "Plexwriter RW 8/2/20" des belgischen Laufwerksherstellers Plextor kann einmal beschreibbare CD-Rs und mehrfach beschreibbare CD-RWs bearbeiten. Der Brenner schafft bei den Einfach-Medien achtfache Schreibgeschwindigkeit. Die mehrmals beschreibbaren CDs können mit doppelter Standardgeschwindigkeit beschrieben werden. Normale CD-ROMs liest das Laufwerk mit 20facher Geschwindigkeit. Angeschlossen wird der neue Plexwriter an die SCSI-Schnittstelle im Rechner. An Software liegt "Win-On-CD", Version 3.6, und "Packed CD", Version 3.0, bei. Ab Juni soll der interne CD-Rekorder für einen Preis von etwa 1000 Mark zu haben sein. Die externe Version wird etwa 1250 Mark kosten.

Microsoft verstärkt Kampf gegen y2k-Problem

Microsoft hat angekündigt, in den nächsten Wochen verschiedene Softwarewerkzeuge, Internet-Seiten und Workshops anzubieten, die Anwendern helfen sollen, das anstehende Jahr-2000-Problem in den Griff zu bekommen. So will die Softwareschmiede zum Beispiel alle Betriebssysteme, die im Laufe dieses Jahres ausgeliefert werden, mit entsprechenden Zusatzfunktionen ausstatten. Anfang Juni soll dann eine Web-Seite eingerichtet werden, die Informationen zu diesem Problemfeld anbieten wird. Außerdem wird Ende Mai in Dallas ein Workshop zum Thema Jahr-2000-Problem stattfinden.

Das Surfpad navigiert durch das Internet

Das Unternehmen Innovative Device Technologies hat mit dem "Surfpad" ein kabelloses Kontrollgerät speziell für die Navigation im Internet entwickelt. 20 zum Teil programmierbare Tasten übernehmen die wichtigsten Funktionen, die Anwender im Netz benötigen. Der im kalifornischen Newport Beach ansässige Hersteller des Surfpads verhandelt momentan mit verschiedenen PC-Herstellern, die das Gerät in Lizenz nehmen wollen.